Die Sächsische Schweiz | Fotografie

Discover Saxony – Der einzigartige Aussichtspunkt Bastei

von am 18. Dezember 2016
Bastei Beitragsbild

Die Bastei ist eine der meist besuchtesten Sehenswürdigkeiten der Sächsischen Schweiz. Die Felsformation mit mehreren Aussichtsplattformen liegt zwischen dem Kurort Rathen und der Stadt Wehlen. Verschiedene Wanderwege führen zu dem beliebten Ausflugsziel. Die Bastei befindet sich ~200m über  der Elbe und dem Kurort Rathen. Von den Aussichtspunkten bietet sich eine tolle Aussicht ins Elbtal und über das Elbsandsteingebirge.

Als ich dann nach Sachsen gezogen bin, habe ich im Internet nach Wanderwegen und Sehenswürdigkeiten gesucht. Dadurch bin ich auf die Bastei gestoßen. Und gestern haben wir es geschafft nach Rathen zu fahren und diese weltweit bekannte Attraktion der Sächsischen Schweiz zu besichtigen. Wir waren am frühen Nachmittag dort und sind natürlich auf alle Aussichtsplattformen und in die Felsenburg gegangen.

Bastei

weiterlesen

Christkindlmarkt | Deutschland | Die Sächsische Schweiz | Weihnachten

Eine Weihnachtsreise – Der Erlebnisweihnachtsmarkt Freiberg

von am 14. Dezember 2016
Erzgebirgische Kunst

Der Christkindlmarkt in Freiberg…

… steht seit 2012 unter dem Motto „Original bergmännisch im Erzgebirge“. Eigentlich wollte ich einen längeren Beitrag schreiben, habe dafür aber nicht genug Zeit dort verbracht. Wir sind am Samstag, den 03.12 nach Freiberg gefahren. An diesem Abend fand die (anscheinend sehr sehenswerte) Bergparade im Fackelschein statt. Jedes Jahr marschieren die „Bergleute“, bestehend aus der Historischen Freiberger Berg- und Hüttenknappschaft, im Fackelschein durch die Altstadt. Wir sind recht früh angereist, um neben dem Christkindlmarkt auch die Sehenswürdigkeiten von Freiberg anzuschauen. Zuerst sind wir über den Christkindlmarkt geschlendert und haben dann einen Spaziergang durch den Albertpark unternommen.

Erzgebirgische Kunst

Warum Erlebnisweihnachtsmarkt?

Wer etwas besonderes auf dem Weihnachtsmarkt erleben will, kann sich aus einem Schmelzer Glühwein ausschenken lassen. Dieser war früher für die Schmelzung von Erz zu Silber zuständig. Außerdem bietet der Christkindlmarkt eine „Berg-Werkstatt“ für Kinder an. Der Bergbau wird auch in den Ständen thematisiert, denn diese bieten erzgebirgische Handwerkskunst an. Ein weiteres Schmuckstück des Marktes ist die erzgebirgische Pyramide. Leider haben wir die Bergparade im Fackelschein nicht mit erlebt, da uns nach einer Weile der Christkindlmarkt zu überfüllt war.

Fazit: Die weihnachtlich-bergmännisch dekorierten Stände waren wirklich sehr schön und die erzgebirgische Holzkunst gefällt mir ausgesprochen gut! Ein paar Stände hätten sie aber auch auf die Nebenstraßen aufteilen können, dann wäre es bei einem Besucherstrom nicht so beengt. (sowie in Meißen)

Die Öffnungszeiten sind vom: 22.11. – 22.12.2016 / Mo-Fr: 10-20 Uhr, Sa: 10-22 Uhr, So: 10:30-20Uhr

Christkindlmarkt Meißen

weiterlesen

Christkindlmarkt | Deutschland | Die Sächsische Schweiz | Weihnachten

Eine Weihnachtsreise – Gemütlichkeit am Meißener Weihnachtsmarkt

von am 7. Dezember 2016
Weihnachtsmarkt Meißen Dekoration

Heute waren wir am Weihnachtsmarkt in Meißen, welcher von dem Gewerbeverein Meißen organisiert wird. Der Markt besteht aus 30 Ständen, die auf den Markt und die Nebengassen verteilt sind. Die Altstadt mit dem spätgotischen Rathaus und der Frauenkirche ist die perfekte Kulisse für den Markt. Doch das Besondere ist der Adentskalender am Rathaus (siehe Bild). Jeden Tag wird ein Fenster geöffnet, hinter dem sich ein Märchen und ein Preis befinden. Dabei begleitet eine abwechslungsreiche Bühnenshow die Ermittlung des Gewinners. Die Adventskalenderöffnung ist vom 01.12.16 bis 24.12 16 (Montags bis Samstags um 17 Uhr und Sonntags um 15:30 Uhr) und am Heiligabend um 11 Uhr. Außerdem wird jeden Tag ein Preis verlost, die Lose dafür kann man direkt an einem Stand gegenüber vom Rathaus und an diesen Orten kaufen.

weiterlesen

Christkindlmarkt | Deutschland | Die Sächsische Schweiz | Dresden | Weihnachten

Eine Weihnachtsreise – Es duftet so herrlich am Dresdner Striezelmarkt

von am 3. Dezember 2016
Sterne am Christkindlmarkt

Heute war ich das erste Mal auf dem Dresdner Striezelmarkt, dem ältesten Christkindlmarkt Deutschlands. Der Name stammt vom mittelhochdeutschen Struzel bzw. Striezel ab, dem berühmten Dresdner Stollen. An jeder Ecke duftet es verlockend nach gebrannten Mandeln, Crêpes, Waffeln und anderen kulinarischen Köstlichkeiten. Zwei besondere Gaumenfreuden sind der Dresdner Stollen und die Pulsnitzer Pfefferkuchen.

Weitere Besonderheiten des Weihnachtsmarktes sind die größte erzgebirgische Stufenpyramide der Welt, das beeindruckende Eingangstor und der Adventskalender, der jeden Tag höchstpersönlich vom Weihnachtsmann geöffnet wird.

weiterlesen

Die Sächsische Schweiz | Fotografie | Wandern | WandernSachsen

Durch Tunnel, Höhlen und Felsspalten – Klettern im Felsenlabyrinth

von am 13. September 2016
  • 0,7 km
  • leicht
  • 00:20 h (nur Hin- und Rückweg) – Insgesamt 01:30 h

 

Mein Onkel und seine Freundin kamen letztes Wochenende zu Besuch. Natürlich haben wir die Gelegenheit und das gute Wetter genutzt, um zwei Wanderungen zu unternehmen und ihnen somit unsere neue Umgebung ein bisschen zu zeigen. In diesem Beitrag geht es aber nur um das Felsenlabyrinth bei Langhennersdorf, der Zielort unsere ersten „Wanderung“. Eigentlich habe ich im Vorhinein eine Route rausgesucht, die 3.2 km lang und mittelschwer ist. Doch wie es der Zufall so wollte, haben wir den Startpunkt der Wanderung verpasst und sind letztendlich beim Parkplatz  direkt neben dem Labyrinth angekommen. Eigentlich ziemlich schade, denn der Weg dahin soll auch sehr schön sein, aber gut. Also sind wir mit vielen anderen Besuchern Richtung Labyrinth gegangen und schon nach 500 m führte uns ein kleiner Weg zu den ersten großen Felsen. Der Weg bis dahin ist ein mit grünen Punkten ausgeschilderter Forstweg.

weiterlesen