Blogparade | Deutschland | Europa | Fotografie

Fotoparade 1.2017 – Was waren meine schönsten Bilder?

18. Juli 2017
Kroatien_Nin_Blume

Auf zu einer neuen Fotoparade! Michael von Erkunde die Welt hat dieses Jahr zum fünften Mal seine allseits bekannte Fotoparade gestartet. Diese lief nun 6 Wochen lang bis einschließlich zum 18.07.2017. Ja, ich bin sehr früh dran..

Das Thema ist wie immer seine schönsten Bilder des bisherigen Halbjahres zu zeigen. Dafür wurden wieder ein paar Kategorien angegeben – diesmal mit Adjektiven statt Substantiven. Da man laut Michael aber auch zusätzliche Kategorien hinzufügen kann, habe ich mich dazu entschieden noch vier Bilder angefügt.

Kategorien:

  • ungewöhnlich
  • entspannt
  • fern
  • beleuchtet
  • alt
  • schönstes Foto

Meine Zusatzkategorien:

  • spielerisch
  • imposant
  • zart
  • verlassen

 

Ungewöhnlich

In Nin, Kroatien, befindet sich die Heilig-Kreuz-Kirche. Auf den ersten Blick bemerkt man nichts außergewöhnliches, doch die besondere Bauweise macht die „kleinste Kathedrale der Welt“ äußerst interessant. Die Architektur hat jahrelang Fragen aufgeworfen, doch heutzutage weiß man, dass die Türen, Fenster und Mauern so gebaut wurden, dass sie als Kalender und Uhr gleichzeitig dienen konnten!

Kroatien_Nin

Entspannt

Auf meiner Tour durch das Schlösserland Sachsen war die zweite Etappe das Weingut Wackerbarth. Vor dem genussvollem Mittagessen haben wir vor der wunderbaren Kulisse der Weinberge auf die Reise angestoßen. Dieser Moment war nicht nur schön, sondern auch äußerst entspannend 🙂

Fern

Der Königinnenstrand ist der längste und bekannteste Strand in Nin. Er ist etwa 3 km lang und zählt laut dem Travel Channel zu einem der Top-Stränden der Welt. Laut mündlichen Überlieferungen erhielt der Strand seinen Namen von der Frau des erste kroatischen Königs, Tomislav. Diese hat an dem Strand oft und gerne Erholung gesucht und viele schöne Erinnerungen damit verbunden. Vom Strand aus hat man eine herrliche Sicht auf das Velebit Gebirge.

Kroatien_Nin_Königinsstrand

Beleuchtet

Die Semperoper in Dresden ist das Opernhaus der Sächsischen Staatsoper Dresden. Am späten Abend bzw. Nachts herrscht eine ganze besondere Stimmung auf dem Platz – wenn die Laternen die Oper in ein schönes Licht tauchen. Dort zu fotografieren hat wirklich Spaß gemacht und dass, obwohl ich mein Stativaufsatz für meine Kamera vergessen habe und leider nicht die gewünschten Bilder machen konnte!

Dresden_Semperoper

Alt

Die Erlöserkirche ist eine evangelisch-lutherische Kirche des 19. Jahrhunderts und liegt inmitten der Altstadt in Eichstätt. Das Innere der ist sehr schlicht gehalten, doch auffällig sind die Fenster mit Glasmalereien. Diese stammen von Karl de Bouché und stellen Christus, Petrus und Paulus lebensgroß dar. Ich finde Glasmalereien meistens sehr schön und auch hier haben sie mir sehr gefallen!

Eichstätt_Kirche

Schönstes Foto

Wieder beim Königinnenstrand in Kroatien. Sofort als ich die Blumen gesehen habe, hatte ich dieses bestimmte Bild im Kopf. Eine weiße Blume im Vordergrund und das schneebedeckte Velebitgebirge im Hintergrund. Und sofort habe ich die verschiedensten Positionen für die perfekte Perspektive ausprobiert – und es hat geklappt! Definitiv eins meiner Lieblingsbilder aus Kroatien. Genau das gleiche Bild habe ich bei meiner letzten Blogparade als mein „Schönstes Bild“ ausgewählt 🙂

Kroatien_Nin_Blume

Spielerisch

Bei unserem Kroatienurlaub haben wir Nano, den Hund meines Papas, mitgenommen. Spielende Hunde im Wasser sind immer ein tolles Fotomotiv wie ich finde; doch die wunderbare Kulisse von Nin mit dem klaren, blauen Wasser im Vordergrund war besonders schön!

Springender_Hund__im_Wasser

Imposant

Schloss Nymphenburg, eines der großen Königsschlösser Europas, liegt im Westen von München. Das Schloss ist die ehemalige Sommerresidenz der Wittelsbacher und hat mich sofort beeindruckt! Die Schwäne im Vordergrund fügen dem Bild eine romantische Note hinzu.

München_Nymphenburg

Zart

Beim Kloster Altzella – einer weiteren Etappe der Reise durch das Schlösserland Sachsen – haben wir eine Führung durch die Klosteranalage und den Garten bekommen. Dort sind mir diese blass-lilanen Blumen aufgefallen. Zwar kein typisches Reisebild, doch passend zu der dort stattgefundenen Blumen- und Gartenschau wollte ich dieses Bild ebenfalls mit in die Fotoparade einbinden.

Blumen

Verlassen

Die ehemalige Tempelritterburg Vrana hat lange die Symbole der Macht, die Insignien des kroatischen Königreichs, bewahrt. Vrana wurde der erste Sitz des Vatikans an der östlichen Adriaküste. Hundert Jahre später stärkte der Orden der Tempelritter mit dem Papst als Unterstützer ihre Position, indem sie massive Türme und Mauern bauten – somit entstand die Tempelritterburg, wie sie jetzt zu sehen ist. Bei der Burg angekommen fällt einem sofort der Verfall des gesamten Burgareals auf. Die Wege, die durch die Burg führen sind – genau wie die Mauern und Türme – völlig überwuchert und somit nicht barrierefrei.

 

Diese Beiträge haben mir besonders gut gefallen:

 

Hat dir der Beitrag gefallen? Teile ihn doch mit deinen Freunden!

Sophia
Folge mir

Sophia

Ich heiße Sophia, bin Hobbyfotografin, wandervernarrt und in das Reisen verliebt.
Auf diesem Blog zeige ich euch, wie ich die Welt (durch meine Linse) sehe.

Ich berichte über Städtereisen, Kurztrips und Outdoor Erlebnisse - von Wandern bis zu Fallschirmspringen. Ein Blog für Tatendurstige, Kulturinteressierte und Abenteurer.
Sophia
Folge mir
  1. Hey Sophia,
    auch deshalb mag ich die Fotoparade so sehr: Man entdeckt immer wieder bislang unbekannte Blogs, so geht es mir nun auch mit Sophias Welt! 🙂 Mir gefällt das Spiel mit Schärfe und Unschärfe in deinen Fotos und ich möchte mich gleich auch noch für die Verlinkung bedanken!

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: