Bloggerreise | Deutschland | Geheimtipp | Sachsen | Slider

Genussvolle Entdeckungen auf Schloss Wackerbarth

4. Juli 2017

Was ist Schloss Wackerbarth?

Das erste Erlebnisweingut Europas und die älteste Sektkellerei Sachsens

 

Schloss Wackerbarth liegt inmitten der Radebeuler Weinberge in Sachsen, einem der kleinsten Weinbaugebiete Deutschlands. Radebeul ist nur etwa 10 Kilometer von Dresden entfernt. Dort angekommen wurden wir sehr herzlich von Frau Goldstein, der Referentin der Geschäftsführung, begrüßt. Nach einem kurzen Stöbern in dem anliegendem Shop haben wir uns alle versammelt. Auf dem Nusshof begann dabei die sehr interessante und informative Führung durch das Weingut.

Doch erstmal ein bisschen was zu der Geschichte der ältesten Sektkellerei Sachsens. Der Namensgeber August Christoph Graf von Wackerbarth hat das Weingut durch die barocke Gartenkunst und „Wackerbarths Ruh“ bis in die heutige Zeit geprägt. Der Graf hat Anfang des 18. Jahrhunderts mehrere Grundstücke bei Radebeul erworben und somit den Grundstein für das Erlebnisweingut gesetzt. Ein weiterer sehr interessanter Punkt in der Geschichte des Schlosses – der Graf von Wackerbarth war ein enger Vertrauter von August dem Starken, einem der bekanntesten Kunden des Weinguts. Durch diesen Vertrauten kam der Graf an sehr bekannte Architekten, wie Johann Christoph Knöffel, welcher ihm unter anderem das Lustschlösschen errichtete.

Die Erbauung des Lustschlösschens war vor allem ein Anliegen von August dem Starken, denn für diesen war die Liebe zu Wein ebenso wichtig wie die Kunst. Und genau diese zwei Sachen wollte er miteinander verbinden und das Weingut somit zu einem Ort der Lebenslust machen.

Wackerbarth_Dekoration_Shop

Wackerbarth_Shop

Was wird angeboten?

Events

Auf Schloss Wackerbarth werden Events angeboten – darunter Führungen, Veranstaltungsreihen, Feste und Firmen- und Privatveranstaltungen. Eine ganz besondere Führung ist z. B. die „Weinbergswanderung„. Diese zweistündige Wanderung führt entlang des Barockschlosses durch die Gartenanlagen und Weinberge. Anschließend werden noch vier Weine verköstigt. Eine sehr beliebte Veranstaltungsreihe, die mir persönlich sehr zusagt, ist „Wein & Schokolade„. Bei diesem Event wird man von einem Weinexperten und Chocolatier in die Welt des Duos entführt. Klingt toll, oder?

Schloss Wackerbarth wartet 2017 auch wieder mit tollen Highlights auf, die ihr hier anschauen könnt. Vielleicht gefällt euch ja eine Veranstaltung besonders und ihr stattet dem Erlebnisweingut einen Besuch ab? Empfehlen kann ich es auf jeden Fall!

Produkte

Schloss Wackerbarth bietet den Kunden vier Produkte an: Weißwein, Rotwein, Sekt und Brände. Ein ganz besonderer Genuss ist der 2016 Bacchus trocken. Aufgefallen ist mir der Wein aufgrund seines tollen Etiketts, welches von Moritz Götze gestaltet wurde. Darauf zu erkennen ist die Elbe mit den Terassenweinbergen im Hintergrund. Verschönert werden die einzigartigen Zeichnungen mit Goldelementen. Das Aroma des Bacchus ist sehr fruchtig – der Geschmack von Grapefruit kombiniert mit dem Duft von Stachelbeere und weißer Johannisbeere.

Genuss Pur im Restaurant Wackerbarth!

Gehobene sächsische Küche mit frischen Produkten der Saison

 

Das Gasthaus hat meine Erwartungen wirklich übertroffen. Dort angekommen wurde ein Tisch draußen für uns gedeckt und wir haben vor einer sehr schönen Kulisse auf die Reise angestoßen. An dieser Stelle würde ich mich gerne dafür bedanken, dass mir immer eine alkoholfreie Alternative angeboten wurde! Da es uns aber draußen leider zu warm wurde, haben wir unser Mittagessen nach Innen verlegt.

Als Hauptspeise gab es Bärlauchgnocchi mit Rieslingschaum. Und wie ihr unschwer erkennen könnt hat die Speise schon alleine meine Augen verwöhnt. Und geschmeckt hat es ebenso vorzüglich! Die Gnocchi waren samtweich – einfach ein Traum! Wenn ich nur annähernd so gut  kochen könnte, würde ich definitiv nichts mehr anderes machen…

Als Dessert habe ich dann ein Doppel-Schoko-Mousse-Kuchen (mir fällt der Originalname partout nicht mehr ein) probiert. Aber unabhängig vom Namen war der Kuchen einfach fantastisch. Aber bis ich mich mal für einen entscheiden konnte… bei der Auswahl ist wirklich für jeden Geschmack etwas dabei!

Wackerbarth_Mittagessen

Wackerbarth_Kuchen

Wackerbarth_Tischdekoration

Wackerbarth_Restaurant

Wackerbarth_Restaurant

Belvedere und Schloss

Das Lustschlößchen ist das Wahrzeichen von Schloss Wackerbarth

 

Das Belvedere ist dank der romantischen Bemalungen und einzigartigen Lage mit Blick auf die Weinberge und das Schloss ein sehr beliebter Ort für standesamtliche Trauungen. Auch Sektempfänge werden hier gerne abgehalten.

Das Schloss mit dem Schlossgarten hat mir auch sehr gut gefallen. Schon alleine das Eingangsfoyer ist sehr beeindruckend, vor allem, das es so gut renoviert und erhalten wurde, dass es wie neu aussieht. Über barocke Treppen gelangt man zu den Räumlichkeiten wie dem Kaminzimmer oder der Weinbibliothek.

Wackerbarth

Wackerbarth

Schlendern durch das Schauweinfeld

„Das Leben ist viel zu kurz, um schlechten Wein zu trinken.“ – Johann Wolfgang von Goethe

 

Nachdem wir das Schloss angeschaut haben, ging es durch den Schlossgarten zum Schauweinfeld. Dort erfuhren wir mehr über die verschiedenen Weinsorten und Rebflächen.

Dass Sachsen mit 500 ha Rebfläche eines der kleinsten Weinbaugebiete Deutschlands ist, habe ich vorher schon erwähnt. Doch eine Besonderheit des Weinanbaus in Sachsen ist das Klima. Das Elbtal liegt am 51. Breitengrad und gehört zu den sonnigsten Gebieten in Deutschland. Durch dieses „Kontinentale Klima“ herrschen die idealen Voraussetzungen für Weine. Ende April/Anfang Mai fängt das Frühjahr an und bewirkt somit eine frühe Blüte der Weinreben und somit auch eine lange Reifezeit. Diese bewirkt den hohen Fruchtanteil.

Wackerbarth_Weingut

Wackerbarth_Zitronen

Wackerbarth_Weinstock

Führung durch die Manufaktur

Zum Schluss haben wir noch eine Führung durch die Wein- und Sektmanufaktur mit anschließender Weinverkostung bekommen. Besonders beeindruckt war ich von zwei Sachen. Um die Aromen der Weine darzustellen, wurde eine kleine Lichtshow mit klassicher Musik auf die Gärtanks (ich hoffe ich liege damit richtig!) projiziert. Zum Beispiel eine sehr fröhlich klingende Melodie mit kräftigeren Farben bei einem sehr kräftig-fruchtigem Wein.

Außerdem hat mich der Barriquekeller sehr fasziniert – die indirekt beleuchteten Eichenfässer mit den Rüttelpulten nebenan haben ein tolles Ambiente erzeugt. Und genau nebenan fand dann die letzte Weinverkostung statt, bei der wir auch noch offene Fragen klären konnten.

Wackerbarth

Wackerbarth_Destillation

Wackerbarth_Weinglas_Weinflasche

Fazit und weitere Impressionen

Der Besuch des Weingutes war für mich ja die erste Station der Reise durch das Schlösserland Sachsen und der ideale Auftakt für eine spannende Reise!  Frau Goldstein war wirklich super nett und eine tolle Führerin durch das Weingut. Ich kann wirklich jedem empfehlen einmal das Weingut zu besuchen – 2017 ist das ideale Jahr dafür! Denn dieses Jahr feiert die Sächsische Weinstraße ihr 25-jähriges Jubiläum.

Hier sind jetzt noch ein paar Impressionen. Ich hoffe euch hat dieser kleine Einblick in das Erlebnisweingut gefallen. Schreibt es doch gerne in die Kommentare!

Diese Woche kommt dann noch der zweite Beitrag zum Schlösserland Sachsen online.

Wackerbarth_Blumen

Wackerbarth_Blumenfeld

Wackerbarth_Kakteen

Wackerbarth_Statue

Mit freundlicher Unterstützung vom Schlösserland Sachsen. Ich bedanke mich für die Zusammenarbeit und die tolle Bloggerreise! Außerdem will ich mich für die tolle Reisebegleitung bedanken – es waren wirklich zwei wunderschöne Tage!

Danke an Couchabenteurer, Jäger und Sammler Blog, 1 Thing to Do und TravelWorldOnline Traveller. Ein großes Danke nochmals an Marlene und Linda für die Bilder von mir!

 

Hat dir der Beitrag gefallen? Teile ihn doch mit deinen Freunden!

Sophia
Folge mir

Sophia

Ich heiße Sophia, bin Hobbyfotografin, wandervernarrt und in das Reisen verliebt.
Auf diesem Blog zeige ich euch, wie ich die Welt (durch meine Linse) sehe.

Ich berichte über Städtereisen, Kurztrips und Outdoor Erlebnisse - von Wandern bis zu Fallschirmspringen. Ein Blog für Tatendurstige, Kulturinteressierte und Abenteurer.
Sophia
Folge mir
  1. Ein wirklich sehr ausführlicher und schön geschriebener Bericht! Die Hintergrundinfos über die Geschichte finde ich auch sehr gut eingearbeitet und deine Beschreibungen sind einfach so anregend, dass ich mir jetzt auch denke: „Da muss ich auch mal hin!“

    Ganz liebe Grüße und weiter so!

    Anne

  2. Was für ein interessanter Bericht, ich finde es immer wieder interessant, wie es auf Weinguts aussieht, einfach, weil ich das als Flachlandmensch nicht kenne … ^^“

    Liebe Grüße
    Bettina von aufgerouget.de

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: