Startseite Ausflugstipp Ausflugtipps für den Salzburger Lungau im Winter

Ausflugtipps für den Salzburger Lungau im Winter

von Sophia
2 Kommentare

Adventsmärkte, Skifahren, Winterwandern, regionale Köstlichkeiten – der Lungau im Winter ist eine wunderbare Ferienregion!

Der Salzburger Lungau ist nicht nur die sonnenreichste Region Österreichs, sondern sowohl im Sommer als auch im Winter eine schöne Region, die zum Entspannen, Wandern, Skifahren und Innehalten einlädt. Der Salzburger Lungau ist außerdem Österreichs größter UNSECO Biosphärenpark.

Eldorado für Skitourengeher.

In diesem Beitrag soll es vor allem um Ausflüge und Aktivitäten gehen, die ihr in den Wintermonaten im Lungau erleben könnt.

Schneeschuhwandern

Beim Schneeschuhwandern trefft ihr direkt auf die wunderschöne Natur. Atmet auf den Bergen die kalte Winterluft ein und genießt die unglaubliche Aussicht.

Die 16 Orte mit jeweils mehreren Anlaufstationen, bieten eine große Auswahl an Touren jeglicher Art; lang und kurz, leicht und schwer. Auch Rundwege werden hier angeboten. Auch Einkehrmöglichkeit(en) befinden sich auf jedem Weg! Erfahrt jetzt hier, welche Wege es alles gibt.

Tipp: Besonders spannend ist der Murwanderweg “Mythen & Sagen”, welcher im Ortsteil Madling in Ramingstein startet.

Lungau_LandschaftSchneebedeckte HangHütte_auf_BergSki & Snowboard

Der Salzburger Lungau hat vier Skigebiete – Katschberg-Aineck, Grosseck-Speiereck, Fanningberg und Obertauern. Diese haben insgesamt über 300 Pistenkilometern und viele Langlaufloipen. Die Skiregionen des Lungaus kann man sogar noch als Geheimtipp bezeichnen!

Hinweis: Es gibt zwei Ski-Tarifverbunde: SkiLungau und die Skiregion LUNGO. Mit einem Skipass könnt ihr mehrere Skigebiete nutzen! Auch den Skibus könnt ihr so kostenlos benutzen.  Mehr Informationen dazu findet ihr hier.

Almhütte_Skigebiet

Skitouren & Winterwandern

Durch die Höhenlage von über 1.000 Metern ist der Lungau ideal für Skitouren – von leicht bis schwer. Besonder schön war der Winter-Wanderweg, den wir auch gegangen sind. Dieser geht von von der Panorama-Alm zu der schönen und gemütlichen Peterbaueralm.

Ich beim Wandern

Credits an Passenger On Earth

Wusstet ihr schon?

Der Salzburger Lungau arbeitet mit “Respektiere deine Grenzen” zusammen, um auf allen 28 Skitouren die Ruhezonen des Rot- und Gamswilds auszuzeichnen! Damit ist er die erste Destination im SalzburgerLand, die offiziell ausgezeichnet wurde.

Pferdekutschenfahrten, Reiten & Rodeln

Pferdekutschenfahrten sind im dieser Region auch sehr beliebt. Hier könnt ihr in einer Kutsche oder hoch zu Ross die wunderbare Winterlandschaft anschauen und genießen! Ihr könnt in Mariapfarr, St.Michael, Tamsweg, Tweng, St. Margarethen und Unternberg Pferdeschlitenfahrten/Kutschenfahrten buchen und erleben. Ganz  besonders sind die Abendfahrten im Fackelschein. Hier findet ihr die genauen Daten mit Telefonnummern.

Im Salzburger Lungau gibt es über 12 Stationen, an denen ihr euch einen Schlitten ausliehen könnt und auch losrodeln könnt.

Tipp: Nachtrodeln mit Fluchtlicht ist an manchen Stationen ebenfalls möglich.

Ich auf einem Rodelschlitten

Die Adventszeit

“A gonz b´sinnliche Zeit im Jahr”

Wir haben nicht nur eine Wanderung durch die verschneiten Wälder gemacht, sondern auch den Weihnachtsmarkt auf Burg Mauterndorf, den Adventweg am Mühlenweg und den Krampuslauf in Mauterndorf angeschaut.

Weihnachtsmarkt auf Burg Mauterndorf

Der Weihnachtsmarkt auf Burg Mauterndorf war ein absolutes Highlight für mich auf dieser Reise. Die Burg Mauterndorf befindet sich nur ein paar Gehminuten vom Ortszentrum entfernt in Mauterndorf.  Vor der Burg wurde eine wunderschöne Krippe aus Lichterketten aufgebaut. An der Burg entlang geht dann der Weg zum Eingang; hier geht es durch einen Torbogen in den Innenhof, in dem schon viele Stände aufgebaut sind.

Informationen

  • Der Adventmarkt ist nur an zwei Wochenenden im Dezember geöffnet
  • Direkt bei der Burg befindet sich ein Parkplatz
  • Die Burg befindet sich etwa 90 Autominuten südlich der Stadt Salzburg. Autobahn A10, Ausfahrt St. Michael

Burg Mauterndorf im Lichtschein Burg Mauterndorf mit Krippe

Adventweg am Mühlenweg

Fernab von Kitsch und Kommerz.

Der Adventweg am Mühlenweg ist ein kleiner, aber sehr besonderen Weihnachtsmarkt. Hier wird die Adventszeit noch ganz anders gefeiert als bei den großen Märkten, bei denen der Kommerz über die Jahrzehnte immer mehr Einzug gehalten hat. Hier hingegen wird noch in der engen Stube zusammen gesessen, gemeinsam musiziert und Plätzchen gegessen; während die Kinder nebenan in einem gemütlichen Kellergewölbe Weihnachtsgeschichten vorgelesen bekommen.

Weg zum Mühlenweg Feuerstelle auf dem Weg

Adventmarkt am Mühlenweg Feuerstelle am Platz im Adventmarkt

Lesestunde in einem Kellergewölbe

Die Geschichte von “Stille Nacht”

Eine weitere Etappe auf unserer Winterreise durch den Lungau war das Stille Nacht Museum in Mariapfarr. Hier  verfasste Joseph Mohr Anfang des 19. Jahrhunderts den Text für das berühmte Lied “Stille Nacht, heilige Nacht”. Doch anfangs war dies noch nicht dasLied, wie wir es kennen, sondern ein Gedicht. Erst auf die Bitte von Franz Gruber hin, schrieb Mohr das Gedicht zu einem Lied um. Mittlerweile wurde das Lied in mehr als 300 Sprachen übersetzt.

Wusstet ihr schon?

Das Lied wurde 2011 von UNSECO als nationales, immaterielles Kulturerbe ausgezeichnet.

Kirche Seitenansicht

Schilder mit Informationen

Innnenhof des Museums

Das Stille Nacht Museum hat mir sehr gut gefallen und bietet einen sehr detaillierten und anschaulichen Blick in das Leben von Joseph Mohr.

Museum innen

Gleich neben dem Museum befindet sich die Wallfahrtskirche Mariapfarr. Sie gilt als die Mutterkirche des Lungaus. Um die Kirche Mariapfarr befindet sich ein sehr schön angelegter Friedhof.

Friedhof bei der Kirche

Blick auf die Kirche

Die Kirche von Innen Altar Verzierungen

Kulinarische Köstlichkeiten des Lungaus

Auch die kulinarische Seite des Lungaus blieb auf unser Erkundungstour nicht zu kurz! Wer neugierig auf regionale Produkte und traditionelle, österreichische Küche ist, kann im Lungau kulinarisch viel erleben – in gemütlichen Gaststätten und Hütten.

Brotzeit

Pfannkuchen mit Schokolade

Pilz, Knödelpfanne

Meine Tipps für eure Reise

    • Anreise: Aus dem Norden erreicht ihr den Lungau über die Tauernautobahn oder mautfrei über die B99. Wenn ihr aus dem Süden kommt, fahrt ihr über die Katschberger Passstraße/den Katschbergtunnel.
      Übernachtung: Hier kann ich euch das Hotel Steffner-Wallner und die Zirbenpension Lüftenegger empfehlen. Das Hotel Steffen-Wallner liegt direkt im Ortszentrum und ist sehr liebevoll eingerichtet! Die Zimmer sind richtig groß und bieten einen schönen Ausblick auf den Markplatz und die Berge.
    • Macht bei einer Schnaps-Verköstigung bei Edelbrände Moser in Zedernhaus mit. Hier werden großteils österreichische Früche wie Beeren, Steinobst, Wurzeln und Knollen verarbeitet.

Innenansicht des Hotels

Zirbenpension Innenansicht eines Zimmers Zirbenpension Innenansicht eines Zimmers

Offenlegung: Ich wurde von der Ferienregion Salzburger Lungau eingeladen ein Wochenende bei Ihnen zu verbringen und darüber zu schreiben. Gezahlt wurden die Übernachtung und Aktivitäten. Meine Meinung wurde davon nicht beeinflusst.

Wenn du immer auf dem neuesten Stand bleiben willst…

…kannst du meinen Newsletter abonnieren oder meine Reisen live auf Instagram verfolgen.

Ich informiere dich 1 x monatlich über die neuesten Beiträge, versuche dich zu inspirieren, verrate Geheimtipps und bringe dir ein kleines Stück (meiner) Heimat näher! Außerdem informiere ich dich in meinem Newsletter über die neuesten Aktionen und Gewinnspiele. Melde dich hier an!

Viele Grüße aus Regensburg,

Unterschrift