Top

Am 12. Mai 2018 startete unsere fünfwöchige Tour durch Deutschland. Knapp über einen Monat sind wir mit unserem Auto durch neun Bundesländer gefahren und haben die facettenreiche und vielfältige Landschaft und Kultur Deutschlands entdeckt.

Warum eine Tour durch Deutschland?

Aus einem mir mittlerweile unbekannten Grund habe ich damals mit 16 Jahren eine Rundreise durch Deutschland auf meine damalige Bucket List geschrieben. Und so wurde dieser Wunsch von Liste zu Liste übertragen.  Bis ich dann mit 24 beschloss meinen Wunsch endlich in die Tat umzusetzen und anfing zu planen.

Als ich 2017 anfing mehr Kurzreisen in Deutschland zu machen, hatte dies einen sehr einfachen Grund. Ich konnte mir Fernreisen nicht wirklich leisten, bzw. waren mir andere Dinge wichtiger. Doch in diesen fast zwei Jahren ist mir Deutschland als Reiseland sehr ans Herz gewachsen und ich habe aufgehört nur nach der Ferne zu streben und von fremden Länder zu träumen, sondern erst einmal mein eigenes Land zu erkunden.

Mittlerweile gibt es noch einen weiteren Grund vor allem Deutschland (und Europa) zu bereisen. Für mich wird Nachhaltigkeit zu einem immer wichtigerem Teil meines Lebens und natürlich fällt darunter auch nachhaltig reisen. Und da habe ich mich erst einmal damit auseinandergesetzt, was für mich nachhaltig reisen bedeutet. Und da zählt für mich eben auch vor allem den DACH-Bereich zu entdecken.

 

Die Planung

Was ich vorab schon sagen kann: Wir hätten ruhig noch ein paar Wochen dran hängen können. Doch dazu ein bisschen später mehr.

Die Planung habe vor allem ich übernommen, da ich auch die meisten Wünsche und Vorstellungen hatte 😀 Hier haben wir Sehenswürdigkeiten, Orte und Aktivitäten herausgesucht und zusammengeschrieben, die wir vom Hören her schon kannten, und diesmal unbedingt sehen wollten. Dann ging die Suche nach weiteren möglichen Aktivitäten los; meine meistgenutzten Informationsquellen waren Pinterest und mir bekannte Reiseblogs. Nach einer gefühlt endlosen Liste begann dann das Zusammenschreiben und Route planen. Die genaue Route findest du etwas weiter unten.

Als die Route grob feststand und wir schon wussten wo wir wie viel Zeit einplanen wollten, haben wir uns die Unterkünfte herausgesucht. Direkt auf der Reise haben wir maximal fünf Unterkünfte spontan gesucht; die meisten haben wir vor dem Beginn der Reise schon gebucht. Natürlich waren wir während der Wochen weniger flexibel, doch den zusätzlichen Stress von Spontanuchungen wollten wir uns nicht antun. Eine Unterkunft spontan buchen, mussten wir einmal in Brandenburg und das war mitunter eine meiner schlimmsten AirBnB Erfahrungen… daher war ich ziemlich froh um jede gebuchte Unterkunft! Ich habe dann noch zusätzlich 5 Kooperationen geplant: Landidyll Hotel Halfenstube, Landidyll Hotel Albtablick, Landidyll Hotel , SAND Lifestyle Hotel und Blaubeuren.

Ansonsten mussten wir nicht viel planen, wir haben uns auch oft auf der Reise spontan für oder gegen bestimmte Erlebnisse entschieden.

 

Die Route

Hier sieht man zwar nicht die genaue Route eingezeichnet, aber wenn du links auf das Türchen klickst, werden dir unsere Stationen in der richten Reihenfolge angezeigt.

Gestartet haben wir natürlich in Regensburg. Unser erstes Etappenziel war der Königssee bei Schönau. Dann ging es weiter zum Chiemsee und Schloss Neuschwanstein nach Baden-Württemberg in die Wutachschlucht. Danach fuhren wir über Tübingen, Blaubeuren und Baden-Baden ins Saarland. Hier gingen wir im Bliesgau wandern, entdeckten Saarbrücken, sahen die Saarschleife, wanderten durch den Urwald vor den Toren Saarbrückens und haben eine Führung mit einem Zeitzeugen durch die Völklinger Hütte erlebt.

In der Rheinland-Pfalz haben wir nur eine kleine Burgentour gemacht, genau wie in Nordrhein-Westfalen, bis wir in Niedersachsen in der Lüneburger Heide wandern waren und im Alten Land mehr über den Obstanbau erfahren haben. In Schleswig-Holstein waren wir in St. Peter-Ording, in der Seehundstation Friedrichskoog, haben traumhafte Sonnenuntergänge erlebt und eine Wattwanderung gemacht. In Mecklenburg-Vorpommern haben wir Rügen von oben und die berühmten Kreidefelsen gesehen. In Sachsen waren wir dann zum Schluss noch auf dem Malerweg wandern.

Das war jetzt natürlich eine Auflistung, die nicht besonders informativ und spannend ist, daher habe ich noch einmal für jedes besuchte Bundesland eine Zusammenfassung geschrieben, die du weiter unten finden kannst.

 

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

 

Wo/Was hat es mir am besten gefallen?

Puh, die Frage ist gar nicht so einfach zu beantworten! Es gab wirklich viele Orte, die mir unglaublich gut gefallen haben, doch ich hab mich dazu durchgedrungen eine kleine Auflistung zu machen, wo es oder was mir am besten gefallen hat. (die Reihenfolge ist nicht wichtig!). Orte, die ich schon kannte, wie die Basteibrücke in Sachsen, habe ich ausgelassen.

  1. Sonnenaufgang an der Saarschleife (Saarland)
  2. Königssee (Bayern)
  3. Blaubeuren (Baden-Württemberg)
  4. Stocherkahnfahrt in Tübingen (Baden-Württemberg)
  5. Lüneburger Heide (Niedersachsen)
  6. Baumwipfelpfad Rügen (Mecklenburg-Vorpommern)
  7. Burg Thurant (Rheinland-Pfalz)
  8. Saarbrücken (Saarland)
  9. Teufelsschlucht (Sachsen)
  10. Sonnenuntergang am Westerhever Leuchtturm (Schleswig-Holstein)
  11. Wutachschlucht (Baden-Württemberg)
  12. Orchideenpfad Gersheim (Saarland)

 

Deutschlandtour - Königssee

 

Was wir uns hätten sparen können / Schlechte Erfahrungen

  1. Ich hätte es einfach vorher wissen müssen.. Unser erstes Ziel war der Königssee. Ein See, der mir positiv und negativ in Erinnerung geblieben ist. Denn wir waren Samstagmittag dort. An einem Samstag im Sommer. Da ist man dann auch wirklich selbst schuld, wenn einen die Touristenmassen überrennen. Doch überrascht war ich wirklich, denn das SO viel dort los ist, hätte ich nicht gedacht. Jetzt weiß ich es besser: Also geht nicht im Sommer an einem Samstag Mittag zum Königssee, außer ihr mögt Menschenmassen.
  2. Eine AirBnB Spontanbuchung in Brandenburg. Das ist jetzt per se natürlich erst einmal nichts Schlechtes, doch wir hatten überhaupt kein Glück. Bei diesem AirBnB wurde angezeigt, dass es Spontanbuchungen entgegennimmt und man konnte auch sofort für den jetzigen Tag schon buchen. Also haben wir in Berlin gebucht und sind dann dort hin gefahren. Die ganze Zeit war der Besitzer nicht erreichbar und als wir schließlich an der Unterkunft angekommen sind, konnten wir niemanden auffinden. Erst nach mehrmaligem Klingeln kam ein wirklich sehr unhygenischer Mann heraus, der nicht wusste, was wir von ihm wollten…. In der Kurzzusammenfassung: Das Zimmer war eklig, voller Schmutz, von dem Bad will ich gar nicht erst anfangen, weil ich hier nicht einmal hereingehen wollte – und ich bin nicht besonders pingelig. Das Ende der Geschichte: Wir sind nach kurzem Überlegen gefahren und haben eine Beschwerde bei AirBnB eingereicht. Das war dann zwar auch nochmal ein Hin und Her, doch letzten Endes haben wir unser Geld zurückbekommen. (Fun Fact: Bei unserem Besuch hatte er noch keine einzige Bewertung, mittlerweile sind es 24 Bewertungen – davon die meisten negativ: “WORST AIRBNB EXPERIENCE” fand ich am passendsten!)
  3. In einer kleinen Hütte mit kleinen Kajüten, in denen man sich fast nicht bewegen kann, übernachten und dann nach gefühlten zwei Stunden Schlaf um 3 Uhr nachts aufstehen, um zum Schloss Neuschwanstein fahren, um dort den Sonnenaufgang zu erleben. Letztendlich war es super nebelig und von der Sonne war gar nichts zu sehen.

 

Alle Bundesländer im Schnelldurchlauf

Wie weiter oben schon angekündigt, ist hier noch einmal jedes Bundesland im Schnelldurchlauf für dich. Hinter dem Namen der jeweiligen Destination kannst du dann auch sehen, wie schön ich es dort fand. 1/5 (1 Punkt von 5 möglichen Punkten) heißt sehr schlecht; 5/5 hingegen ist die Höchstpunktzahl. Das heißt hier hat es mir sehr gut gefallen.

PS: Es gibt Sehenswürdigkeiten und Orte, die in meiner Top-Liste sind, aber nicht 5 Punkte bekommen haben. Das liegt nur daran, dass die äußeren Umstände dann nicht perfekt waren (Krankheit, Wetter etc.).

 

Bayern

Königssee – 4/5 

Der Königssee war einer der schönsten Plätze, an denen ich bis jetzt in Bayern war. Der Gebirgssee gilt als einer der saubersten Seen Deutschlands und liegt im Berchtesgadener Land. Wie ein Fjord liegt der Königssee zwischen steilen Berghängen und beeindruckt mit seiner smaragdgrünen Farbe! Einziger Nachteil: Es ist zu bestimmten Zeiten sehr überlaufen.

 

Deutschlandtour - Königssee

 

Chiemsee – 4/5 ☆

Der Chiemsee ist der größte See in Bayern und  hat wirklich viel zu bieten – die Fraueninsel, das Schloss Herrenchiemsee und viele tolle Badeplätze. Der Chiemsee wird aufgrund seiner tollen Kulisse wie z.B. den wunderschönen Chiemgauer Alpen auch Bayerisches Meer genannt.

 

Deutschlandtour - Chiemsee

 

Neuschwanstein – 3/5 ☆

Bestimmt viele von euch kennen das berühmteste Schloss Ludwig II. – Schloss Neuschwanstein. Das Schloss liegt oberhalb von Hohenschwangau im bayerischen Allgäu. Um die 1,5 Millionen Menschen besichtigen das Schloss jährlich. Der beliebteste Standpunkt für Fotos ist von der Marienbrücke aus, zu der ihr zu Fuß oder mit einem Shuttle gelangt. Ich finde das Schloss zwar beeindruckend, aber auch ein bisschen zu sehr “gehypt”.

 

Deutschlandtour - Neuschwanstein in Bayern

 

Baden-Württemberg

Wutachschlucht – 4/5 ☆

Die Wutachschlucht ist ein traumhaft schönes Gebiet, dass alle Wanderherzen höher schlagen lässt! Die Schlucht liegt im größten Naturpark Deutschlands – im Naturpark Südschwarzwald. Hier bietet sich einem ein vielseitiges Gebiet voll mit Wasserfällen, Wildflüssen und eine beeindruckende Pflanzenlandschaft. Einziger Nachteil bei uns: Wir hatten richtig schlechtes Wetter und manche Wanderwege (z.B. an einem Seil an einem Fluss vorbei hangeln) war dann nicht ganz so schön.

 

St. Blasien – 3/5 ☆

Am interessantesten in St. Blasien ist der unglaubliche Dom! Das ist mein kleiner Tipp für dich. Der Dom steht mitten in Stadt, parken kann man günstig nur wenige Minuten davon entfernt in Parkhäusern.

 

Deutschlandtour - St. Blasien Dom

 

Tübingen – 4/5 ☆

Tübingen war neben Blaubeuren mein Highlight in Baden-Württemberg. Für mich zählt die Stadt zu den schönsten Städten Deutschlands und ist auch immer einen Besuch wert. Die Stadt liegt direkt am Neckar etwa 30 Kilometer von Stuttgart entfernt. Mein Tipp: Mache eine Stocherkahnfahrt auf der Neckar.

 

Deutschlandtour - Tübingen Stocherkahnfahrt

Stocherkahnfahrt in Tübingen

 

Blaubeuren – 5/5 ☆

Blaubeuren war mir bis dato nur aufgrund des Blautopfes bekannt, und hat mich dementsprechend total mit seinen Facetten überrascht! Blaubeuren liegt im Talkessel der Urdonau und wird auch Perle der Schwäbischen Alb genannt. Und das nicht nur wegen der archäologischen, landschaftlichen und geologischen Schätze. Mein Highlights sind das Kloster und der Blautopf.

 

Deutschlandtour - Blautopf

Blautopf in Blaubeuren

 

Baden Baden – 3/5 ☆

Baden-Baden war unsere letzte Station vor dem Saarland. Hier wollten wir in eine der berühmten Thermen gehen, ausgesucht haben wir uns das Friedrichsbad, ein römisch-irisches Bad. Die Architektur und die Badestationen haben mir sehr gut gefallen; doch die Atmosphäre an diesem Tag (es war gemischt, d.h. Männer und Frauen zusammen), fand ich nicht besonders entspannend. Das nächste Mal würde ich nur an getrennten Tagen dort hin gehen; dann wäre es bestimmt entspannter.

 

Deutschlandtour - Baden Baden

 

Saarland

Biospährenreservat Bliesgau – 4/5 ☆

Hier waren wir auf dem Orchideenpfad Gersheim spazieren, der mir unglaublich gut gefallen hat! Der Pfad führt an zehn Stationen entlang, an denen Besucher mehr über die besonderen Orchideenarten erfahren können. Hier findest du neben einer tollen Landschaft auch wunderbare Aussichtspunkte und viele bunte Schmetterlinge!

 

Deutschlandtour - Bliesgau

 

Saarbrücken – 5/5 ☆

Saarbrücken ist die Landeshauptstadt des Saarlandes. Meine Top 3 Sehenswürdigkeiten in Saarbrücken sind das Saarbrücker Schloss, das Rathaus Saarbrücken und die beeindruckende Ludwigskirche.

 

Deutschlandtour - Saarbrücken

Ludwigskirche in Saarbrücken

 

Saarschleife – 5/5 ☆

Wir haben den Sonnenaufgang auf dem Baumwipfelpfad Saarschleife erlebt. Der Baumwipfelpfad schlängelt sich 1250 Meter lang 30 Meter über den Wald bis hin zu dem Aussichtsturm. Der Turm ist 42 Meter hoch und bietet eine tolle Panoramaaussicht auf die Saarschleife und umliegende Natur.

 

Deutschlandtour - Saarschleife

Sonnenuntergang Saarschleife

 

Urwald vor den Toren der Stadt – 3/5 ☆

Der Urwald vor Saarbrücken ist einer der wenigen Wald-Wildnisgebiete am Rande einer Großstadt in Europa. Seit 1997 wächst der Urwald stetig und zeigt allen Besuchern, wie Wald unbewirtschaftet aussieht.

 

Völklinger Hütte – 4/5☆

Die Völklinger Hütte ist ein stillgelegtes Eisenwerk, welches 1994 als Weltkulturerbe der UNESCO ausgezeichnet wurde. Mittlerweile zählt die Hütte um die 300.000 Besucher pro Jahr. Wir konnten eine super interessante Führung mit einem Zeitzeugen durch die Hütte machen und so viel über die Geschichte und das Leben in der Hütte erfahren!

 

Deutschlandtour - Völklinger Hütte

 

Rheinland-Pfalz

Reichsburg Cochem – 3/5 ☆

Die Reichsburg Cochem ist das Wahrzeichen der gleichnamigen Stadt und liegt direkt in der Stadt an der Mosel. Schon von weitem kannst du die Burg erkennen, da sie sichtbar auf einem Bergkegel steht. Die Führung fand ich ziemlich stressig, daher gibt es dafür Abzüge. Man hatte leider  fast keine Zeit in Ruhe Bilder zu machen; doch die Burg an sich ist sehr interessant und beeindruckend!

 

Deutschlandtour - Reichsburg Cochem

 

Burg Thurant – 5/5 ☆

Die Burg Thurant ist von der Mosel aus nicht zu übersehen. Und du solltest sie auch nicht übergehen, denn hier findest du spannende Geschichte, schöne Plätze zum Verweilen und einen traumhaften Ausblick auf die Mosel! Burg Thurant war meine Lieblingsburg an der Mosel und ich habe den Aufenthalt hier sehr genossen!

 

Deutschlandtour - Burg Thurant

Burg Thurant

 

Burg Eltz – 3/5 ☆

Burg Eltz zählt zu den berühmtesten und beliebtesten Burgen Deutschlands! Sie ist eine Höhenburg und stammt aus dem 12. Jahrhundert. Neben der einzigartigen Lage prägt auch ihre Geschichte die Burg besonders. Burg Eltz hat alle Kriege unbeschadet überstanden. Außerdem liegt sie zwar in einem Tal, aber steht gleichzeitig auf einem Felsen!

 

Deutschlandtour - Burg Eltz

 

Nordrhein-Westfalen

Burg Drachenfels – 3/5 ☆

Die Ruinen der Burg Drachenfels stehen im Siebengebirge auf dem Drachenfels. Wie die ehemalige Höhenburg früher ausgesehen haben muss, kann man sich heute nur sehr schwer vorstellen; genaue Details über das frühere Aussehen sind auch nicht bekannt, da viele Aufzeichnungen in den letzten Jahrhunderten verloren gegangen sind. Ich fand es dort oben viel zu überlaufen, erst auf dem Weg zum Schloss Drachenburg hat sich alles langsam aufgelöst und es wurde ruhiger.

 

Schloss Drachenburg – 4/5 ☆

Schloss Drachenburg liegt auf dem Drachenfels in Königswinter, weiter unterhalb der Burg Drachenfels. Besonders an diesem Schloss ist, dass der Besitzer und Erbauer Stephan von Sarter tatsächlich nie dort gewohnt hat. Das Schloss wurde von ihm nur als repräsentativer Wohnsitz genutzt. Heute ist das Schloss inklusive Schlosspark für Touristen geöffnet und beherbergt das Museum zur Geschichte des Naturschutzes und das Gründerzeitmuseum.

 

Deutschlandtour - Schloss Drachenburg

 

Niedersachsen

Lüneburger Heide – 5/5 ☆

Die Lüneburger Heide ist selbst wunderschön, wenn sie nicht blüht! Hier kann man sehr gut wandern und der Heidschnuckenweg ist auch einer von Deutschlands Top Trails!

 

Deutschlandtour - Lüneburger Heide

 

Das alte Land – 4/5 ☆

Das alte Land haben wir zu Fuß und mit dem  Bus erkundet. Das schönste hier war eine Führung inklusive Kostproben auf dem Herzapfelhof Lühs, wo wir sehr viel über den Obstanbau und die verschiedenen Apfelsorten erfahren haben.

 

Deutschlandtour - Das alte Land

 

Schleswig-Holstein

St. Peter-Ording – 4/5 ☆

St. Peter-Ording ist ein sehr beliebte Region für Urlauber und zählt zu den Orten mit den meisten Gästen in Schleswig-Holstein. Wenn ich an die Region denke fallen mir traumhafte Strände, Häuser auf Pfählen und tolle Dünenlandschaften ein. Vor allem für die traditionellen Pfahlbauten ist St. Peter-Ording bekannt!

 

Deutschlandtour - St. Peter Ording

 

Seehundstation Friedrichskoog – 4/5 ☆

Die Seehundstation Friedrichskoog e.V. ist eine Einrichtung, in der Seehunde und Kegelrobben zusammenleben. Die Station ist  die einzige Aufnahmestelle, die verlassene oder erkrankte Robben in Schleswig-Holstein überhaupt aufnehmen darf.

 

Deutschlandtour - Friedrichskoog

 

Leuchtturm Westerhever – 4/5 ☆

Westerhever – dort wo das Land endet und das Meer beginnt. Der Leuchtturm steht weit sichtbar inmitten einer großen Salzwiesenlandschaft direkt am Wattmeer. So kannst du bei einem Rundgang um den Leuchtturm gleich mehrere Landschaften erkunden!  Wirklich traumhaft schön, vor allem, wenn die Sonne untergeht!

 

Deutschlandtour - Leuchtturm Westerhever

 

Katinger Watt – 3/5 ☆

Das Katinger Watt ist ein Naturerlebnisraum, in dem du  auf einem 3,4 langen Rundweg einen wunderschönen Wald erkunden kannst. Dieser ist an der Westküste ganz neu entstanden; der Weg führt die meiste Zeit auch direkt durch den Wald. An dem Rundweg entlang befinden sich mehrere Stationen mit Informationstafeln oder Spielmöglichkeiten. Einen großen Abzug gibt es hier, weil dort so unglaublich viele Mücken waren. Da wir das vorher nicht wussten, waren wir leider unvorbereitet.

 

Lübeck – 4/5 ☆

Lübeck ist eine so schöne Stadt! Die Hansestadt liegt im Südosten von Schleswig-Holstein an der Grenze zu Mecklenburg-Vorpommern. Hier lohnt sich ein Besuch allemal!

 

Deutschlandtour - Lübeck von oben

 

Mecklenburg-Vorpommern

Baumwipfelpfad Prora – 4/5 ☆

Der Baumwipfelpfad schlängelt sich 1250 Meter lang 4-17 Meter über den Wald bis hin zu dem Aussichtsturm.  Der Turm ist 40 Meter hoch und bietet eine tolle Panoramaaussicht auf die Rügener Landschaft und Ostsee.

 

Deutschlandtour - Baumwipfelpfad Prora

 

Kap Arkona – 4/5 ☆

Kap Arkona zählt zu den beliebtesten Ausflugszielen auf Rügen. Das Kap war 2014 und 2016 übrigens der sonnenreichste Ort Deutschlands!

 

Deutschlandtour - Rügen Strand

 

Kreidefelsen – 4/5 ☆

Kommen wir nun zu einer weiteren sehr beliebten Sehenswürdigkeit Rügens – den Kreidefelsen. Die Kreidefelsen sind nicht nur als Sehenswürdigkeit beliebt, sondern auch das Wahrzeichen von Rügen.  Die Farben hier haben mich am meisten beeindruckt – das Wasser schimmert türkis, die Felsen erstrahlen in einem Weiß und werden von grünen Wäldern umgeben.

 

Sachsen

Bastei – 5/5 ☆

Die Bastei ist eine der meist besuchtesten Sehenswürdigkeiten der Sächsischen Schweiz. Verschiedene Wanderwege führen zu dem beliebten Ausflugsziel. Die Bastei befindet sich ~200m über der Elbe und dem Kurort Rathen. Von den Aussichtspunkten bietet sich eine tolle Aussicht ins Elbtal und über das Elbsandsteingebirge. Hier bin ich immer wieder sehr gerne!

 

Deutschlandtour - Sächsische Schweiz Bastei

 

Königstein – 4/5 ☆

Die Festung Königstein zählt zu den größten Bergfestungen Europas! Über 800 Jahre voller Geschichte haben die Festung geformt und ihre Spuren hinterlassen. Heutzutage findet man hier noch Gebäude der Renaissance, Spätgotik, Barock und des 19. Jahrhundert. Sie liegt mitten im Elbsandsteingebirge und eignet sich wunderbar als Ausflugsziel!

 

Deutschlandtour - Aussicht von Königstein

 

Saurierpark – 3/5☆

Der Dinosaurierpark mag auf den ersten Blick nicht ein “typisches” Ausflugsziel für jeden sein, doch birgt nicht nur für jüngere Menschen viel Spaß! Ihr müsst euch einfach nur ein bisschen für Dinosaurier begeistern; dann könnt ihr hier vieles erleben. Ich fand es ganz witzig, ist jetzt aber kein “Muss unbedingt auf die Liste” Tipp von mir.

 

Die schönsten Hotels & Airbnbs

Wir haben abwechselnd in Hotels und Airbnbs gewohnt, und ich habe hier mal eine kleine Auflistung der Unterkünfte, die mir am allerbesten gefallen haben:

 

 

Mein Fazit

Die Reise war mitunter eine der schönsten in meinem Leben. Ich habe so viele neue Facetten von Deutschland kennengelernt und mich noch ein bisschen mehr in Deutschlands Landschaften verliebt! Nach der Reise habe ich nur noch mehr Lust bekommen, weitere Regionen zu entdecken. Doch mittlerweile würde ich viel langsamer reisen, also in Richtung Slow Travel und dabei auch weniger anschauen; um jedes Ziel mehr genießen zu können.

Ich kann nur jedem ans Herz legen, sich einmal für einen längeren Urlaub in Deutschland zu entscheiden und auch unbekanntere Regionen zu erforschen!

 

Mein Lieblingsbild der Reise

Was mein Lieblingsbild der Reise ist, musste ich gar nicht lange überlegen. Denn das Bild vom Sonnenuntergang an der Bastei hat es mir definitiv angetan – die Farben und die Landschaft sind einfach so schön!

 

Sonnenuntergang an der Bastei

 

[envira-gallery slug=”affiliate”]*
Werbehinweis: In dem Beitrag kommen Affiliate Links vor (gekennzeichnet mit *). Wenn du etwas über den Link kaufst, bekomme ich eine kleine Provision, für dich entstehen keine Mehrkosten!
Deutschlandtour - 9 Bundesländer in 5 Wochen

Hej, ich bin Sophia! Was ich besonders mag: (Weit)wanderungen, veganes Essen, Schnee, Bayern, Musik, Fotografie, Serien, Regensburg.

kontakt@sophias-welt.de