Startseite Deutschland Zu Besuch im Landidyll Hotel Erbgericht Tautewalde

Zu Besuch im Landidyll Hotel Erbgericht Tautewalde

von Sophia
2 Kommentare

Das Landidyll Hotel Erbgericht Tautewalde ist ein wahres Hoteljuwel und ein echter “Geheimtipp”. Ich denke immer wieder gerne zurück – an das fantastische Essen, die wunderbare Landschaft und die Gastfreundschaft.

Das Hotel liegt nicht weit von Dresden entfernt, etwa eine Stunde Fahrzeit mit dem Auto, in der Oberlausitz. Falls dir die Region Oberlausitz nicht sagt:  67% liegen in Sachsen, 30% in Polen und 3%  in Brandenburg. Bekannte Städte, die in der Oberlausitz liegen sind z.B. Bautzen, Görlitz und Zittau (weiter unten dazu mehr).

Woher kommt der Name?

Der Beiname “Erbgericht” stammt noch aus dem Mittelalter, als in diesem Haus Streitfälle geklärt wurden. Das Haus war sozusagen ein Gericht und diente als Schlichtungsstelle. Das “Erbe” in dem Namen kommt daher, dass die Rechte zu schlichten weitervererbt werden konnten. Im 16. Jahrhundert wurden die Erbgerichte aufgelöst. In meinem Geburtsjahr, 1993, wurde das Haus restauriert und ein Jahr später fand dann die Hoteleröffnung statt.

Besonders schön finde ich ein Zitat auf der Website, welches ich zu meinen Lieblingszitaten zähle. Und das trifft auch zu 100% auf das Hotel zu!

Hier bin ich Mensch, hier darf ich sein” – Goethe

Die Lage lässt sich nur als idyllisch bezeichnen. Vor dem Haus ist ein Parkplatz für alle Gäste, an den anderen Seiten befindet sich ein schöner und großer Garten. Vom Parkplatz aus geht es durch den Empfangsbereich, bei dem sich auch der Frühstücksbereich/das Restaurant befindet, nach draußen. Der Weg ist hier überdacht und führt direkt in das Haus mit den Zimmern. Unser Zimmer lag zur Rückseite des Hotels, somit hatte ich beim Arbeiten einen traumhaften Blick in das Grüne!

Wusstest du schon? Hier könnt ihr übrigens auch Feste feiern oder Säle für Tagungen mieten. Besonders Hochzeiten stelle ich mir in diesem Ambiente wunderschön vor (vor allem in der historischen Feldsteinscheune). Hier findet ihr mehr Informationen dazu.

 

Wie war unser Zimmer?

Wie ihr sehen könnt, war das Zimmer sehr hell durch die gut liegenden Fenster. Wir haben das Doppelzimmer Superior bekommen. Dieses ist etwa 27 qm groß und verfügt über eine Dusche/WC, einen TV, einem Doppelbett, einem Schreibtisch und einer Sitzecke. Das Zimmer ist sehr schlicht und farblich passend eingerichtet. Besonders gefallen haben mir die zwei Giebel hinter dem Schreibtisch und der Schreibtisch selbst. Denn mit dem tollen Ausblick ist mir das kreative Arbeiten richtig leicht gefallen. Das WLAN ging in unserem Zimmer übrigens richtig gut und ist auch kostenlos verfügbar.

Insgesamt hat mir das Zimmer gut gefallen, bei längeren Aufenthalten würde ich aber das Atelierzimmer nehmen, da mir auf Dauer eine Couch fehlen würde 🙂 Hier findet ihr eine Übersicht über die Zimmer.

Hotelzimmer

 

Die wunderschöne Sonnenterrasse

Die Terrasse ist eines meiner Highlights des Hotels. Hier könnt ihr entspannen, arbeiten, ein Buch lesen oder die Speisekarte durchprobieren. Mir gefällt die Terrasse so unglaublich gut, weil es durch die Hausfassade, die Pflanzen und den Garten ein sehr warmen, fast mediterranen Flair versprüht.

Sonnenterasse

 

Das Restaurant – die gastronomische Perle

Kommen wir zu meinem absoluten Highlight des Hotels. Der kulinarischen Seite des Landidyll Tautewalde.

Vorab erwähne ich einmal kurz eine besondere Auszeichnung, die das Hotel erhalten hat: Chaîne des Rôtisseurs. “Die Confrérie de la Chaîne des Rôtisseurs ist eine in Paris gegründete internationale gastronomische Gesellschaft. Diese setzt sich für die Traditionen und Praktiken der alten königlichen französischen „Gilde von Gänseröstern“ ein, deren Ermächtigung mit der Zeit auf das Rösten aller Geflügelarten, Fleisch und Wild ausgeweitet wurde. Sie ist der Hohen Kunst des Kochens (Haute Cuisine) verpflichtet und fördert die Aufrechthaltung gastronomischer Werte und gepflegter Tischsitte.” (Quelle: Landidyll Hotel Tautewalde)

 

Das Restaurant strahlt eine angenehme und gehobene Atmosphäre aus, die Einrichtung ist sehr stilvoll und in Naturfarben gehalten. Die Bedienungen waren sehr aufmerksam und freundlich, besonders herausgestochen hat, dass uns jemand von selbst ohne Nachfrage, auf die Zutaten hingewiesen hat (Fleisch, vegetarisch, vegan). Das habe ich bis jetzt sehr selten erlebt!

 

Wie war denn jetzt unser Abendessen?

Das Essen war einfach fantastisch, eine pure Gaumenfreude! Und da kann ich guten Gewissens für uns beide sprechen. Das Abendessen im Hotel Tautewalde war definitiv das beste Essen der ganzen Deutschlandtour!

 

Doch wer steckt eigentlich hinter der kulinarischen Seite des Hotels? Der Inhaber Enrico Schulz ist gleichzeitig auch der Küchenchef des Hotels- und was für einer. Ein Koch, der sein Handwerk versteht und mit einem Mix aus traditionell-klassischer Küche und internationaler Küche beeindruckt. Die Speisekarte wechselt mehrmals im Jahr und wird von saisonalen Produkten beeinflusst.

 

Und das Frühstück?

Hätte ich noch keine Lobeshymnen auf das Abendessen gesungen, wäre das Frühstück für sich alleine auch schon ein Highlight. Hier findet sich eine große Auswahl an leckeren Produkten und jeder sollte auf seine Kosten kommen! Insgesamt war es sehr reichhaltig und schmackhaft 🙂

Frühstücksraum

 

Andere Aktivitäten in der Umgebung

  • Wanderung/Spaziergang: Es gibt zwar einen Wandersteig gleich beim Hotel (den Pumphutsteig), aber ich würde euch den Wald gleich hinten dran als “Spaziergangsort” empfehlen! Hier findet ihr viel Ruhe und wenig Menschen, gleichzeitig tolle Natur und schöne Wege.

 

  • Bautzen: Die Stadt liegt etwa 15 Kilometer von dem Hotel entfernt. Hier könnt ihr in eine 1000jährige Geschichte eintauchen!
  • Dinosaurierpark : Etwa 17 Kilometer entfernt liegt ein Dinosaurierpark. Dieser mag auf den ersten Blick nicht ein “typisches” Ausflugsziel für jeden sein, doch er birgt nicht nur für jüngere Menschen viel Spaß! Du musst dich nur ein bisschen für Dinosaurier begeistern; dann kannst du hier vieles erleben! Mein Lieblingsort hier war die Vergessene Welt: Ein verlassenes Forscherareal, welches man erkunden und durchforsten kann. Spannend und ein bisschen schaurig!

 

Mein Fazit

Mein Fazit lässt sich glaube ich sehr gut aus meinem ganzen Text herauslesen. Mir hat das Hotel Tautewalde unglaublich gut gefallen! Wegen vieler Sachen, aber die Kulinarik und die Umgebung stechen besonders hervor! Ich habe mich wirklich sehr gefreut  das Hotel näher kennenzulernen und kann es kaum erwarten dort wieder Urlaub zu machen.

Offenlegung: <<Unbezahlte>> Werbung, da Hotelnennung und – -verlinkung. Ich wurde von dem Landidyll Hotel eingeladen zwei Tage bei Ihnen zu verbringen. Die Übernachtung, das Frühstück und das Abendessen wurden übernommen. Meine Meinung wurde deshalb nicht beeinflusst!

Hier findest du einen Beitrag über das Landidyll Hotel Albtalblick und das Landidyll Hotel Halfenstube.

 

Wenn du immer auf dem neuesten Stand bleiben willst…

…kannst du meinen Newsletter abonnieren oder meine Reisen live auf Instagram verfolgen.

Ich informiere dich 1 x monatlich über die neuesten Beiträge, versuche dich zu inspirieren, verrate Geheimtipps und bringe dir ein kleines Stück (meiner) Heimat näher! Außerdem informiere ich dich in meinem Newsletter über die neuesten Aktionen und Gewinnspiele. Melde dich hier an!

Viele Grüße aus Regensburg,

Unterschrift