Startseite Featured Unser Besuch im Landidyll Hotel Weinhaus Halfenstube

Unser Besuch im Landidyll Hotel Weinhaus Halfenstube

von Sophia
1 Kommentar

Klingt ein Kurzurlaub an der Mosel, eine Burgentour mit anschließender Weinverkostung, oder eine Rad- /Wandertour mit einem Zwischenstopp in einem schönen Hotel, gut? Dann seid ihr hier genau richtig!

Einen weiteren Zwischenstopp haben wir in dem idyllischen Hotel Weinhaus Halfenstube an der Mosel gemacht. Das Hotel liegt direkt am Moselradweg nur wenige Autominuten von Cochem entfernt an der Mosel.

Unser tolles Zimmer – die Winzersuite mit Sauna!

Unser Zimmer war wirklich super schön eingerichtet; sehr geschmackvoll und gemütlich. Doch am Besten war die eigene Sauna, die wir alleine zu 2 nutzen konnten! Die Raumaufteilung habe ich sonst noch nie so gesehen, das Zimmer wurde mit einer Mauer in zwei Teile getrennt – in das große Wohnzimmer und den Schlafbereich. Im Schlafbereich stand das Bett mit dem Rücken zum Wohnzimmer und mit dem Blick zum Fenster. Und das schönste kommt dann Nachts. Denn dann breitet sich vor euch der ganze Sternenhimmel aus und ihr könnt im Warmen unter den Sternen schlafen – was für ein Erlebnis!

Die Winzersuite war in grau-blau Tönen gehalten und hatte alles, was das Herz begehrt: Eine große, gemütliche Couch, Sessel, einen Schreibtisch und am Besten: ein Tablet für uns alleine mit dem wir sowohl surfen als auch Buchungen und Kontakt zum Hotel aufnehmen konnten. Ganz wie es der Name “Winzersuite” schon andeutet, war die Suite überall passend dekoriert – es gab Weinbilder, Weinkisten und weitere Kleinigkeiten. Auch ein Platz auf der Terrasse wurde für uns reserviert, wo wir uns nach unserer Ankunft schön entspannen konnten.

Generell ist mir aufgefallen, dass das Hotel es wunderbar schafft Moderne und Tradition miteinander zu verbinden. Das beste Beispiel ist hier unsere Suite.

Sonnenterasse

 

Die idyllische Terrasse an der Mosel

Nach einer kurzen Entspannungspause auf der Dachterrasse haben wir dann Terrasse gewechselt, und zwar haben wir eine Kaffeepause an der schönsten Terrasse entlang der Mosel gemacht und dabei richtig leckere Kuchen verköstigt. Die Terrasse ist direkt am Moselradweg gelegen und bietet einen sehr schönen Blick auf die Mosel und Umgebung. Mein Tipp: Probiert den Apfelstreuselkuchen!

Regionale Gerichte und erstklassige Moselweine

 

Apfelkuchen

Was für ein traumhafter Platz zum Entspannen!

Regionale Produkte im Restaurant

Auf das Abendessen hier habe ich mich schon vorab sehr gefreut! Oder besser gesagt Felix, denn der konnte hier verschiedene Weine testen und hatte seine helle Freunde daran!

Im Restaurant habe ich mich sehr wohl gefühlt, wir hatten viel Platz für uns und die Tische waren sehr schön dekoriert. Bestellt haben wir ein vegetarisches 4 Gänge-Menü, welches – genauso wie der hauseigene Wein (u.a. Halfenschoppen) sehr köstlich war. Mein Highlight war hier der Tomaten-Spargel-Salat (ein Traum!). Die Mitarbeiter/-innen waren alle durchgehend sehr aufmerksam und freundlich – uns hat es an nichts gefehlt!

 

Und nicht nur das Essen war raffiniert und ausgezeichnet, das Frühstücksbuffet ließ auch keine Wünsche offen! Hier gab es sehr viel Auswahl und sehr freundliches Personal.

 

Spa

Im Hotel gibt es auch ein Spa bzw. ab diesem Sommer ist es schräg gegenüber in der Villa Spa mit geräumiger Saunalandschaft, Dampfbad, einer Bio-Sauna im ehemaligen Weinkeller & Finnische Sauna im Garten, Ruhezonen im Kellergewölbe und vielem mehr. Wer mehr über die Angebote des Spas, z.B. für regnerische Tage, wissen möchte findet hier weitere Informationen. Wir hoffen uns das nächste Mal persönlich von dem Villa Spa überzeugen zu können!

 

Aktivitäten rund um das Hotel

  • Wie wäre es mit einer Burgentour? Hier bieten sich die Reichsburg Cochem, die Burg Metternich, Burg Eltz und Burg Thurant ideal an. Alle sind nur maximal 45 Minuten vom Hotel entfernt.
  • Auch die Geierlaybrücke (Deutschlands längste Hängeseilbrücke) ist nur 30 Minuten mit dem Auto entfernt!
  • Und wie vorher schon erwähnt: Der Mosel-Radweg startet direkt vor der Haustür
  • Auch ein Besuch der Stadt Cochem lohnt sich definitiv  – z.B. für eine Mosel-Schifffahrt
  • Oder vielleicht interessiert euch auch die höchst gelegene Weinstube am neuen Moselsteig:  Onkel Toms Hütte mitten in den Weinbergen von Bullay
  • Hier könnt ihr noch mehr Aktivitäten finden

Was ist mein Fazit?

Das Hotel eignet sich wunderbar für einen Kurzaufenthalt, wenn ihr auf dem Moselradweg oder anderen Wanderwegen unterwegs seid; aber auch für längere Aufenthalte, um die Gegend zu erkunden, Burgen zu erforschen und Wein zu verköstigen. Mir hat das Hotel sehr gut gefallen und ich habe mich auch durchgehend dort wohl gefühlt!

Offenlegung: Wir wurden von dem Landidyll Hotel Weinhaus Halfenstube eingeladen. Die Übernachtung sowie das Frühstück wurden von dem Hotel übernommen. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

Hier findest du einen Beitrag über das Landidyll Hotel Albtalblick und das Landidyll Hotel Tautewalde.

 

Wenn du immer auf dem neuesten Stand bleiben willst…

…kannst du meinen Newsletter abonnieren oder meine Reisen live auf Instagram verfolgen.

Ich informiere dich 1 x monatlich über die neuesten Beiträge, versuche dich zu inspirieren, verrate Geheimtipps und bringe dir ein kleines Stück (meiner) Heimat näher! Außerdem informiere ich dich in meinem Newsletter über die neuesten Aktionen und Gewinnspiele. Melde dich hier an!

Viele Grüße aus Regensburg,

Unterschrift