Top

Aufmerksame Leser dürften vielleicht wissen, dass dieser Artikel nicht der erste Beitrag über Wien ist.. mein erster Artikel über Österreich kam damals von meiner Gastbloggerin Verena und drehte sich um 5 Insidertipps für Wien.

In diesem Artikel gebe ich dir 8 Reisetipps für ein wunderbares Wochenende voller Kulinarik, Natur & Kultur in Wien – einer meiner Lieblingsstädte überhaupt.

 

1. Wien von oben

Für mich ist es immer besonders schön eine Stadt von oben zu sehen, denn hier erschließt sich einem nicht nur die beeindruckende Größe von Städten, sondern auch alle Sehenswürdigkeiten auf einen Blick. Und bei Städten mit einem historischen Kern und somit auch mit einer tollen Architektur, schätze ich die Aussicht umso mehr.

Von der Aussichtsplattform vom Haus des Meeres bietet sich dir ein grandioser Blick über Wien; seit 2013 können Besucher hier die Stadt von oben bewundern.

 

 

2. Der Wiener Prater & Der Grüne Partner

Der Prater ist so überhaupt kein Geheimtipp, hat es aber trotzdem hier rein geschafft. Einfach, weil ich hier bei jedem Besuch wieder tolle Erinnerungen mit den verschiedensten Menschen geschaffen habe. Den Rummelplatz mit seinen vielen bunten Fahrgeschäften und dem schönen Wiener Riesenrad zu besuchen, kann bei keinem Besuch schaden. Das Wiener Riesenrad ist mit seinen 65 Metern auch eines der Wahrzeichen der Stadt und bietet wie Tipp Nummer 1 auch eine tolle Aussicht auf die Stadt!

Einen Tick „schöner“ als die Kirmes ist für mich der Grüne Prater, welcher zu den schönsten Stadtparks der Welt zählt. Nicht weit von der pulsierenden Altstadt entfernt befindet sich der sechs Millionen Quadratmeter große Park, der zum Spazieren gehen, Radfahren, Skaten oder einfach entspannen einlädt.

 

 

3. Schloss Schönbrunn

Schloss Schönbrunn ist neben dem Stephansdom wohl Wiens bekannteste Sehenswürdigkeit. Das Schloss wurde im 18. Jahrhundert als eine Sommerresidenz für die Kaiserin Maria Theresia errichtet.

Das Schloss und die gesamte Schlossanlage ist nicht nur beeindruckend, sondern auch (historisch) äußerst spannend. Hier könntest du auch definitiv einen ganzen Tag verbringen, da es hier viel zu sehen und erkunden gibt. Ich empfehle eine große Führung durch das Schloss mit anschließendem Besuch der Original Wiener Strudelshow und einem Spaziergang durch den Schlosspark.

In der Strudelshow kannst du Meisterkonditoren beim Apfelstrudelbacken zuschauen und mehr über die Geheimnisse eines genussvollen Apfelstrudels lernen.

 

Tipps für Wien - Schloss Schönbrunn

 

4. Schloss Belvedere

Und ein weiteres Schloss, welches ich dir vorstellen möchte, ist das Schloss Belvedere, was Italienisch so viel bedeutet wie Schöne Aussicht. Das Schloss ist nicht weit von der Innenstadt entfernt und sehr gut zu erreichen.

Das Schloss teilt sich in das Obere Belvedere und das untere Belvedere und wird durch eine Gartenanlage verbunden. Im Schloss Belvedere befinden sich Museen inklusive Wechselausstellungen. Hier lässt es sich sehr gut auf Bänken und Brunnen im Park entspannen oder auf Motivsuche für tolle Bilder gehen. Ein definitives Muss für“ Schlösserfans“!

 

Tipps für Wien - Schloss Belvedere

 

5. Die barocke Karlskirche

Die Wiener Karlskirche ist eine römisch-katholische Kirche und liegt am Karlsplatz mitten im Herzen von Wien. Die Kirche zählt zu den Wahrzeichen der Stadt und für mich zu den schönsten Kirchen in Wien. Die Kirche ist von außen und innen wahnsinnig beeindruckend und jederzeit einen Besuch wert!

 

Tipps für Wien - Karlskirche

 

6. Essen wie bei Oma in der Vollpension

Wie bei Oma im Wohnzimmer fühlt man sich hier. Und das ist auch definitiv beabsichtigt, denn das Café Vollpension ist Generationenkaffeehaus mitten in Wien. Das Ambiente ist einfach urgemütlich und man fühlt sich hier sofort wohl. Ein Pluspunkt gibt es dafür, dass man den Omas beim Backen und Zubereiten zuschauen kann.