Top

Ich habe in Leipzig eine Schnitzeljagd von Stadtspiel (Ver-)führung machen dürfen. Doch was steckt eigentlich hinter so einer Schnitzeljagd Stadtführung? Das zeige ich dir in diesem Beitrag mit dem Beispiel an Leipzig. Außerdem zeige ich dir tolle Sehenswürdigkeiten in der Innenstadt von Leipzig!

SCHNITZELJAGD DURCH LEIPZIG

Die Schnitzeljagd durch die Leipziger Innenstadt war nicht meine erste Schnitzeljagd von Stadtspiel (Ver-)führung. Die erste Schnitzeljagd Stadtführung ging 2018 durch die Münchener Innenstadt. Hier kannst du nachlesen, wie das Rätsel lösen dort funktioniert hat.

Doch für alle, die jetzt nicht gerade auswendig, ist hier noch einmal kurz zusammengefasst, was so eine Schnitzeljagd durch die Stadt überhaupt ist. Du kannst dir auf der Seite von Stadtspiel eine der folgenden Städte aussuchen: Berlin, Dresden, Hamburg, Leipzig, Wien, Moritzburg, Meißen, Radebeul und München.  Nachdem du dir eine Stadt ausgesucht hast, wählst du eine Schnitzeljagd-Tour. Dann kannst du diese auch schon bestellen und dir zuschicken lassen (oder direkt im Laden abholen). Nun hältst du deine Box in den Händen und kannst jederzeit mit deiner spannenden Stadtführung loslegen!

ES WERDE LICHT

INFORMATIONEN ZU DER „LEIPZIG INNENSTADT-SCHNITZELJAGD“

  • In der „Leipzig Innenstadt – Box“ befinden sich 11 nummerierte Briefumschläge sowie ein „Joker/Hilfe-Umschlag“ und Anleitungs-/Einweisungskarten
  • In den Briefumschlägen befinden sich jeweils immer Rätsel zusammen mit Informationen (zur Geschichte) der Sehenswürdigkeiten. Falls man einmal nicht weiter kommt mit dem Rätsel, kann man die den Hilfe-Umschlag mit dem grünen Plus öffnen. Dort findet sich dann die Lösung.
  • Ungefähre Dauer: 2-3 h mit Pausen, 1,5 h ohne Pausen (und ohne weitergehende Besichtigungen der Sehenswürdigkeiten)
  • Preis: 24,00 € je Stadtspiel-Box aus Karton oder 29,00 € je Stadtspiel-Geschenkbox aus Metall
  • Die Schnitzeljagd ist nur bedingt Kinderwagen- und Rollstuhltauglich (aufgrund der nicht vorhanden Barrierefreiheit mancher Sehenswürdigkeiten auf der Strecke)

START DER SCHNITZELJAGD

Wir sind in Regen von Berlin nach Leipzig gefahren und hatten so großes Glück trocken in Leipzig anzukommen. Außerdem kam fast genau in dem Moment unserer Ankunft die Sonne heraus und hat uns beglückt.

Geparkt haben wir im Parkhaus West beim Hauptbahnhof, da der Hauptbahnhof auch der Startpunkt der Schnitzeljagd ist. Außerdem ist das Parkhaus unglaublich günstig; für einen ganzen Tag (überdachtes Parken) zahlt man nur 5 € ! Gleich mitten im Hauptbahnhof haben wir dann den ersten Umschlag geöffnet und somit die Schnitzeljagd begonnen.

DIE SCHÖNSTEN SEHENSWÜRDIGKEITEN

Leipzig hat viel mehr zu bieten und mehr Sehenswürdigkeiten, als ich an einem Tag geschafft hätte. Außerdem waren wir nur in der Innenstadt in Leipzig unterwegs und haben dadurch auch nicht so viel gesehen. Doch was mir besonders gut an der Schnitzeljagd-Route durch die Innenstadt gefallen hat, zeige ich dir jetzt.

 

UNIVERSITÄT – DAS NEUE AUGUSTEUM

Das Gebäude der Universität Leipzig hat mir auf Anhieb gefallen. Und ich dachte zuerst, dass es eine Kirche aufgrund der Form sei. Eine moderne Kirche eben. Doch ich wurde eines Besseren belehrt und bin ein bisschen neidisch auf das Neue Augusteum der Universität – so eine Architektur fände ich für die Regensburger Universität auch interessant 😀

MENDEBRUNNEN & GEWANDHAUS ZU LEIPZIG

Der Mendebrunnen steht vor dem Gewandhaus und ist immer Winter leider leer (kein Wasser), doch trotzdem sehenswert! Der Brunnen steht am Augustusplatz und fällt vor allem durch den 18 Meter hohen Obelisken aus Granit auf. Um den Obelisken herum befinden sich Figuren, die im Sommer Wasser speien. Sitzgelegenheiten um den Brunnen sind vorhanden.

OPER LEIPZIG

Die Leipziger Oper war leider unter einem Gerüst “versteckt”, sodass ich sie nicht in ihrer ganzen Pracht gesehen habe. Die Oper steht mitten auf dem Augustusplatz, gegenüber sind das Neue Gewandhaus und der Mendebrunnen. Das Gebäude ist wunderschön, auch nachts kann man hier toll fotografieren!

MORITZBASTEI

Von der Moritzbastei habe ich leider keine Bilder gemacht, da es in diesem Moment zum Regnen angefangen hat. Trotzdem wollte ich Leipzigs bekanntestes Kulturzentrum mit im Artikel unterbringen. Die Moritzbastei liegt mitten in der Innenstadt neben dem Neuen Gewandhaus und der Universität. Was die Bastei so besonders macht, ist, dass sie der noch einzig erhaltene Teil der Stadtbefestigung Leipzigs ist! Seit 1993 ist die Moritzbastei ein Kulturzentrum, in dem studentische und akademische Kultur der Stadt erhalten werden soll.

 

THOMASKIRCHE

Die Thomaskirche ist eine weitere beliebte Sehenswürdigkeit der Stadt und eines der zentralen Gotteshäuser/Hauptkirchen der Innenstadt. Vor allem wurde die Kirche durch Johann Sebastian Bach und den Thomanerchor bekannt. Der Thomanerchor ist ein weltbekannter Knabenchor aus Leipzig mit einer 800-jährigen Tradition. Heute ist hier auch die Grabstätte von Bach. Ein schöner Spruch, den ich gefunden habe, war: Einer unserer Größten liegt hier begraben – und dem sollte man die Ehre erweisen (Zitat: Doris Graf).

MÄDLERPASSAGE

Die Mädlerpassage (die es übrigens in gefühlt 5 Schreibarten gibt) ist eine vollständig erhaltene Ladenpassage in der Leipziger Innenstadt. Hier befinden sich über 20 Gaststätten und Geschäfte.Die prachtvolle Passage ist für mich definitiv ein “Must-See” in Leipzig, nicht zuletzt durch Auerbachs Keller und dem Glockenspiel. Vor allem Architekturliebhaber werden hier auf ihre Kosten kommen! Das Porzellan-Glockenspiel von der Porzellanmanufaktur Meißen spielt jede Stunde von 10 bis 18 Uhr entweder Volkslieder oder klassische Melodien. Das Glockenspiel wurde 1970 hier angebracht und einmal 1997 restauriert.

Ach, ja und zu Auerbachs Keller muss man gar nicht viel sagen, außer eventuell dieses Zitat zitieren:

„Wer nach Leipzig zur Messe gereist,
Ohne auf Auerbachs Hof zu gehen,
Der schweige still, denn das beweist:
Er hat Leipzig nicht gesehn.“ René Stoffregen

 

Doch vielleicht für alle, die Auerbachs Keller nicht kennen, hab ich hier noch ein paar Informationen: Das historische Restaurant ist nicht zuletzt wegen Goethes Besuch hier bekannt. Hier findest du gehobene sächsische Küche in prunkvollen Gewölben unterhalb der Geschäftspassage.

 

 

Wen man vor den Türen von Auerbachs Keller antreffen kann, siehst du im Bild oben – Bronzefiguren von Faust und Mephisto und gegenüber drei Studenten. Die Figuren sind berühmte Sehenswürdigkeiten von Leipzig und auch ein Wahrzeichen der Stadt. Die Figuren stellen eine Szene aus “Auerbachs Keller” aus Faust I dar, in der Mephisto die drei Studenten verzauberte. Anscheinend soll es Glück bringen und man soll wieder nach Leipzig zurückkehren, wenn man an dem Schuh von Faust streicht.

ALTE HANDELSBÖRSE

Die Handelsbörse ist eines der ältesten Barockbauwerke der Stadt und ein sehr beeindruckendes Gebäude! Die Börse ist ebenso auch Leipzigs ältestes Versammlungsgebäude und hieß bis 1886 nur Handelsbörse. Doch nach der Einweihung der Neuen Börse in Leipzig bekam diese hier den Zusatz “Alte”. Der ehemalige Börsensaal wird heutzutage für kulturelle Veranstaltungen genutzt.

AUSSICHT VOM PANORAMA TOWER

Wie in jeder Stadt versuche ich immer einen Ort zu finden, von dem ich die Stadt von oben betrachten kann -so natürlich auch in Leipzig! Und die Aussichtsplattform vom Panorama Tower hat sich wunderbar dafür geeignet, da wir hier am Abend noch im Panorama Tower ein Candle Light Dinner dank eines gewonnenen Gutscheins genießen konnten.

Der Eintritt auf die Aussichtsplattform beträgt 3 €, ein Automat, der in 1 € und 2 € Stücke wechselt, befindet sich gleich bei der Eintrittsschranke. Die Aussichtsplattform ist Leipzigs höchste Plattform und liegt mitten in der Stadt. Ein Aufzug bringt einen in die 29. Etage und auf über 120 Meter Höhe. Von hier hat man wirklich eine fantastische Sicht auf die Stadt (und es ist fast eine 360 Grad Aussicht). Besonders schön finde ich das warme Licht kurz vorm Sonnenuntergang, welches die ganze Stadt gleich viel wärmer erscheinen lässt.

Hej, ich bin Sophia! Was ich besonders mag: (Weit)wanderungen, veganes Essen, Schnee, Bayern, Musik, Fotografie, Serien, Regensburg.

kontakt@sophias-welt.de

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments