Top

Zusammen mit pandoo habe ich im April eine wunderbare Frühlingswanderung erlebt, auf die ich dich heute mitnehmen will. Es ging mal wieder in eine der schönsten Regionen hier in Bayern – ins Altmühltal. Und nicht nur irgendwo hin, sondern zum Kloster Weltenburg und dem Donaudurchbruch, einem Naturwunder der besonderen Art. Außerdem stelle ich dir den idealen Wanderbegleiter genauer vor – die Edelstahl Lunchbox.

Offenlegung: Bezahlte Werbung – In freundlicher Zusammenarbeit mit pandoo ist dieser Artikel hier entstanden. Der Artikel spiegelt meine ehrliche Meinung wieder.

Von Kelheim zum Kloster Weltenburg

Das Kloster Weltenburg – eine Benediktinerabtei – liegt im schönen Altmühtal knapp sieben Kilometer westlich von Kelheim. Das Kloster ist leicht mit dem Schiff erreichbar, doch der Wanderweg ist ebenfalls eine wunderbare Art, um zu dem Kloster zu gelangen. Die Wanderung startet direkt bei der Schiffsanlegestelle in Kelheim. Die Stadt ist vor allem für die beeindruckende Befreiungshalle bekannt. Parallel zu den Schiffen schlängelt sich der Weg entlang der Donau flussaufwärts und so haben wir uns morgens mit der Sonne im Rücken von Kelheim aufgemacht und sind dem Altmühltal-Panoramaweg hin zum Kloster Weltenburg gefolgt. Ähnlich wie bei “Alle Wege führen nach Rom” verhält es sich hier irgendwie mit dem Kloster, denn einige Wege führen dorthin. Wenn die Fähre wieder zum Klosterufer übersetzt, kannst du auch auf der anderen Seite nach Kelheim zurückwandern und den Donaudurchbruch von einer anderen Seite entdecken, doch wir sind auf dem gleichen Weg wieder zurückgewandert.

Zu Beginn sind wir noch auf einem flachen Stück des Weges direkt an der Donau unterwegs und kommen an Sehenswürdigkeiten wie der Einsiedelei Klösterl mit Felsenkirche und Biergarten und an faszinierenden Felsformationen aus Kalkstein mit fantasievollen Namen wie “Versteinerte Jungfrau”, “Napoleons Reisekoffer”, “Bayerischer Löwe” oder “Die drei feindlichen Brüder”. Dann liegt auch schon einer der schönsten Naturschauplätze vor uns – der Donaudurchbruch. Der Donaudurchbruch, auch Weltenburger Enge genannt, ist eines der bekanntesten Naturwunder Deutschlands und ein ausgewiesenes Naturschutzgebiet. Die Weltenburger Enge ist eine Engstelle des Donautals; die Bezeichnung  “Donaudurchbruch” ist  geologisch nicht ganz richtig, da das Tal bereits in der Eiszeit größtenteils geformt wurde, doch mittlerweile hat sich der Name Donaudurchbruch im Sprachgebrauch eingeprägt.

Frühlingserwachen um uns herum

Überall am Wegesrand können wir uns an den Frühlingsboten erfreuen und ich bleibe bestimmt jeden zweiten Meter stehen, um die erwachenden Blumen zu bestaunen und zu fotografieren! Nach einem kurzen Anstieg durch einen wunderschönen Wald, kommen wir auch schon zu dem ersten richtigen Aussichtspunkt. Am diesem machen schon die ersten Wanderer ein kleines Picknick, sodass wir zum zweiten (und weitaus beeindruckenderen) Aussichtspunkt wandern. Von diesem bietet sich uns ein wunderbarer Blick auf das Kloster Weltenburg (übrigens mein liebster Ausblick in der ganzen Region). Hier legen wir dann auch eine kurze Rast ein und genießen mit der Sonne im Gesicht und dem Vogelzwitschern um uns herum selbstgemachten Kuchen und belegte Brote mit Obst & Gemüse – die perfekte Wanderbrotzeit!

Hinweise

  • Schwierigkeit: leicht
  • Länge/Dauer: 11 km
  • Öffnungszeiten: jederzeit frei zugänglich, begehbar am besten von April-Oktober
  • Parken: Schiffsanlegestelle Parkplatz (am hinteren Schotterparkplatz gibt es keine Parkgebühren)
  • ÖPNV: Haltestelle Wöhrdplatz Zentrum
  • Einkehrmöglichkeit: Theoretisch gibt es die Klosterschenke Weltenburg, aufgrund der Corona Verordnung ist diese aber gerade geschlossen.
  • Festes Schuhwerk muss nicht sein, normale Turnschuhe reichen aus
  • Schutzgebiet: Nicht abseits der Wege gehen, keinen Lärm machen, keine Tiere füttern, keine Pflanzen pflücken/Steine sammeln, Hunde nicht frei herumlaufen lassen

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.komoot.de zu laden.

Inhalt laden

Nachhaltig unterwegs mit pandoo

Edelstahl Lunchboxen - die perfekte nachhaltige Alternative

pandoo hat mir ein paar Produkte an die Hand zugeschickt, die sich auf meinen Wanderungen als die idealen nachhaltigen Begleiter herausgestellt haben. Die Mission von pandoo ist es plastikfrei(ere) und holzfrei(ere), wie auch wiederverwendbare Produkte für den Alltag anzubieten, die Einwegplastik und -müll reduzieren. Schon seit Langem achte ich auf Verwendung von plastikfrei(eren) Produkten – für den Alltag sowie für meine Reisen. Neben der Lunchbox kann ich auch die Edelstahl-Trinkflasche empfehlen!

Was sind DIE PROBLEME BEI ESSEN TO-GO UND VERPACKUNGSMÜLL?

Wir kennen es alle und sehen es fast täglich: achtlos weggeworfener (Plastik)müll auf den Straßen. Oftmals sogar in der Nähe von Mülleimern. Auf Wanderungen treffe ich selbst in leer scheinenden Regionen und Landschaften auf verschiedensten Müll – Taschentücher, endlose Schokoladenverpackungen, Flaschen und vieles mehr. Vor allem eines lässt sich “leicht” finden – Unmengen an Plastik. Es ist leider noch allzu üblich seine Brotzeit in Plastiktüten, Alufolie oder Frischhaltefolie einzupacken. Auch kaufen viele Wanderer industriell hergestellte und in Plastik verpackte Schokolade und Co ein und werfen diese oft einfach in den nächsten Busch oder neben die Picknickbank.

Was übrig bleibt? Viel unnötiger Müll und eine große Belastung für die Natur! Das Problem an Plastik ist nicht nur, dass sie Jahrhunderte in der Natur braucht, um sich zu zersetzen, sondern, dass Plastik nur zu Mikroplastik wird.

ALTERNATIVEN ZUR Plastikbox/TUPPERDOSE

Auch bei der klassischen Tupperdose/Plastikdose gibt es Probleme, die sie schädlich für Umwelt und Mensch machen. Tupper besteht aus Kunststoff, welches aus Erdöl gewonnen wird – eine sehr begrenzte Ressource. Nun können die klassischen Plastikdosen nicht nur Mikroplastik über die Zeit abgeben, sondern enthalten auch oft Weichmacher. Hier muss man immer zwischen BPA-freien und BPA-enthaltenen Dosen unterscheiden, denn grundsätzlich sollte man schon vorhandene Tupperdosen natürlich nicht einfach wegwerfen, sondern erst entsorgen, wenn diese porös werden. Doch natürlich kann man auch frühzeitig auf andere, umweltfreundlichere Alternativen wie Edelstahldosen umsteigen. Brotdosen aus Edelstahl sind stabil, robust und eignen sich auch gut für warme Lebensmittel. Auch besteht hier kein Risiko von Mikroplastik oder Weichmachern.

 

VORTEILE EINER NACHHALTIGEN LUNCHBOX

  • Sie helfen dir dich gesünder zu ernähren, indem du weniger verpackte und ggf. ungesündere Lebensmitteln kaufst
  • Edelstahl ist gut recyclebar
  • Die Lunchboxen eignen sich wunderbar für den Alltag – Picknick mit der Familie, Mittagessen fürs Büro oder beim Wandern

Ein paar Fakten zu den Lunchboxen

  • Es gibt zwei Lunchboxen mit unterschiedlichem Volumen (800 ml oder 1200 ml)
  • Plastikfreier und biologisch abbaubarer Versand
  • Vielfältig einsetzbar
  • Materialien: Rostfreier Edelstahl, Silikondichtung (BPA-freier Silikonring)
  • Die Lunchbox kommt mit einem Baumwollbeutel, einem Divider und einem E-Book mit acht veganen Rezepten
  • Die Lunchbox ist spülmaschinengeeignet
  • Du kannst die Lunchbox auch ideal für warme/flüssige Speisen verwenden
  • Zertifizierung: Es gibt zwar noch keine BSCI Zertifizierung, doch das Ziel ist gerade die Zertifizierung bis Sommer 2021 zu bekommen (Quelle)

Ideen für deine nachhaltige Brotzeit

Obwohl die Lunchboxen von außen auch schon sehr spannend sind, habe ich trotzdem auch nun ein paar Vorschläge für das Gestalten des “Inneren” der Boxen. Hier sind ein paar Ideen, was du gesundes mit auf Tageswanderungen mitnehmen kannst und dazu auch perfekt in die Lunchboxen passt.

  • Belegte Brote mit frischem Gemüse und Aufstrich
  • Vollkornwraps mit Hummus und Gemüse
  • Selbstgebackener Karottenkuchen (köstlich!) oder Bananenbrot
  • Tomaten, Gurken und Paprika zum Snacken
  • Nüsse sind der ideale Energiespender
  • Frisches Obst – Äpfel dürfen bei mir nie im Rucksack fehlen, im Sommer sind Beeren auch perfekt
  • Trockenfrüchte als Mineralstoffspender
  • Selbstgemachte Müsliriegel oder Energyballs
  • Vegane, zuckerfreie Schokolade

pandoo in Regensburg finden

Die Regensburger Innenstadt hat viel zu bieten, wenn es um kleine und vielfältige Läden geht. Auch die Produkte von pandoo kannst du bei uns in der Innenstadt finden und gleich mit nach Hause nehmen. Mitten im Herzen der Altstadt liegt ein liebevoll gestalteter Laden, in dem wunderbare regionales Handgemachtes und nachhaltige Produkte zu finden sind. Der Donaustern ist kein reiner Souvenirladen, auch wenn er von seiner Lage direkt an der Steinernen Brücke auch von eben solchen umgeben ist. Hier können vor allem Künstlerinnen und Kreative aus Regensburg ihre (nachhaltigen) Produkte ausstellen. Ebenso Produkte von anderen Kreativen aus ganz Deutschland finden hier einen Platz in dem kleinen Laden. Und ebenso auch Produkte von pandoo, von denen auch schon einige einen Platz bei mir Zuhause in der Küche und im Badezimmer gefunden haben. Beim Store Locator könnt ihr eure lokalen Händler leicht finden – jetzt gleich ausprobieren! Auch kannst du mitentscheiden, wo es pandoo Produkte in Zukunft geben soll, schau hier einfach bei dem pandoo Wunschzettel vorbei.

Weitere Läden in Regensburg, in welchen du pandoo finden kannst:

  • Alnatura Regensburg-Altstadt
  • Altnatura Regensburg-Dörnbergviertel
  • Alnatura-Regensburg
  • Füllgut

Hej, ich bin Sophia! Was ich besonders mag: (Weit)wanderungen, veganes Essen, Schnee, Bayern, Musik, Fotografie, Serien, Regensburg.

kontakt@sophias-welt.de

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments