Top
Blick auf die Steine bei der Bastei

Die Bastei zählt nicht ohne Grund zu den beliebtesten Orten in der ganzen Sächsischen Schweiz, der Ort wirkt so, als ob er nicht zu dieser Welt gehört. Surreal, märchenhaft und wunderschön. Und den Sonnenaufgang an der Bastei zu erleben, ist ein ebenso einzigartiges Erlebnis.

Sonnenaufang Bastei

WANDERN ODER FAHREN?

Um den Sonnenaufgang auf der Bastei in den Sommermonaten zu erleben, musst du natürlich sehr früh dort aufschlagen. Wenn du zur Bastei morgens wandern willst, z.B. über die beeindruckende Felsenlandschaft der Schwedenlöcher, solltest du schon mitten in der Nacht gegen 3, halb 4 Uhr losgehen. Die Bilder, die du hier siehst wurden von halb 5 bis 5 Uhr gemacht und die Sonne stand schon höher als gedacht am Horizont. Über die Schwedenlöcher – so wird die romantische Schlucht zwischen dem Amselgrund und dem Basteimassiv genannt – kannst du über ca. 700 Stufen durch die abenteuerlichen Felsenwelt zur Bastei wandern und die mystische Morgenstimmung des Waldes genießen. Du kannst aber auch direkt zum Parkplatz der Bastei fahren, dort parken und 10 Minuten zur der Basteibrücke gehen. So sparst du dir viel Zeit und kannst auch sehr früh aufschlagen.

Sonnenaufang Bastei
Sonnenaufang Bastei
Sonnenaufang Bastei

ES WERDE LICHT

Beliebte Fotospots für die Bastei sind die Pavillonaussicht, die Ferdinandaussicht und natürlich die Felsenburg Neurathen, die viele schöne Ausblicke auch auf die Landschaft außenrum bietet. Von den Aussichtspunkten bietet sich eine tolle Aussicht ins Elbtal und über das Elbsandsteingebirge. Die angrenzende Felsenburg Neurathen ist eine beeindruckende Natursteinfestung und die größte Felsenburg der Sächsischen Schweiz. Die Felsenburg wurde im 14. Jahrhundert von böhmischen Rittern gebaut und diente als Schutzwall und Versteck auf Raubzügen. Naturliebhaber, die zufällig für gute Bilder auch früh aufstehen können oder auch schon Morgenmenschen sind, sollten sich die Bastei zum Sonnenaufgang nicht entgehen lassen! Früh morgens tummeln sich zwar schon ein paar Fotograf*innen auf der Bastei, doch die Stille und Einsamkeit an manchen Stellen gepaart mit der verwunschen wirkenden Bastei im morgendlichen Nebel ist durch nichts zu ersetzen und eine einmalige Erfahrung! Wer die Sonne über der majestätischen Basteibrücke aufgehen hat sehen, wird diesen Anblick sehr wahrscheinlich niemals vergessen.

Hej, ich bin Sophia! Was ich besonders mag: (Weit)wanderungen, veganes Essen, Schnee, Bayern, Musik, Fotografie, Serien, Regensburg.

kontakt@sophias-welt.de

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments