Top

HALLO IN ARNIS!

WILLKOMMEN IN DER KLEINSTEN STADT DEUTSCHLANDS!

Die kleinste Stadt Deutschlands? Ja, denn in Arnis leben nur knapp 300 Einwohner! Arnis hat mich gleich auf den ersten Blick verzaubert. Die kleine Stadt strahlt überall eine total wunderbare, maritime Atmosphäre aus und zieht einen in seinen Bann.

Werbehinweis: Meine Reise fand in Zusammenarbeit mit der urlaubsART & Ostseefjord Schlei GmbH statt. Meine persönliche Meinung sowie die Inhalte dieses Artikels wurden dadurch nicht beeinflusst. Bezahlt wurden die Anreise/Abreise, die Übernachtungen und die Aktivitäten.

Bei meiner Ankunft habe ich schnell einen Platz für mein Fahrrad gesucht und mich auf Erkundungstour begeben. Dazu muss man vielleicht sagen, dass Arnis “grob gesagt” aus genau einer Langen Straße besteht, die lustigerweise auch genauso heißt. Im Gegensatz zu Kappeln wird Arnis unglaublich ruhig und zur Mittagszeit auch fast ein bisschen ausgestorben. Für mich natürlich ideal zum Fotografieren und Filmen, denn ab 14 Uhr kommen dann schon mehr Leute in die Stadt und haben genau das gleiche vor. Doch sogar mit einigen Gruppen wirkt Arnis sehr entspannend und überhaupt nicht überlaufen. Wenn du an einem ruhigen Ort Urlaub machen und dabei entschleunigen willst, kann ich dir Arnis auch nur ans Herz legen.

Die charmanten Häuserfassaden, kleinen Dekorationen, Nummernschilder und vielen Blumen schmücken die Straße und machen aus Arnis einen zauberhaften Ort, an dem du jeden Meter etwas Neues entdecken kannst. Und wenn du mir nicht glaubst, kannst du an den Bildern unten erkennen, was ich damit genau meine! Wenn du etwas genauer hinschaust, entdeckst du vielleicht auch ein paar kleine Dinge wie verzierte Steine oder Tassen, die du gegen eine Spende oder Entgelt auch direkt dort kaufen kannst. Ich habe mir gleich einen süßen, kleinen Stein mitgenommen (dieser liegt jetzt auf meinem Arbeitsplatz 🙂 ).

Die Arnisser Doppeleiche ist auch eine Sehenswürdigkeit, die sich gleich auf dem Weg zum Hafen befindet. Die Eiche ist noch heute gut zu sehen und auf dem Schild vor ihr findest du mehr Informationen über dieses historisch wichtige Symbol! Die Doppeleichen wurden 1898 gepflanzt um die Einheit der Herzogtümer Schleswig und Holstein zu symbolisieren: Auf ewig ungeteilt. 

Doch widmen wir uns einmal einer sehr interessanten Frage… Wie erlangt eine so kleine Stadt mit nur 300 Einwohnern überhaupt das Stadtrecht? Es ist eigentlich ganz leicht. Arnis war gegen Ende des 17. Jahrhunderts eine Art Flecken  – eine damalige Bezeichnung, man kann sich darunter in etwas eine Ortschaft/ein Dorf vorstellen. Doch irgendwann wurden diese sogenannten Flecken zu Städten und verloren den Status “Flecken”. Bis auf Arnis, welches dann erst durch eine Reform 1934 zu einer Stadt wurde. (Quelle: Ostseefjord Schlei GmbH)

DER HAFEN VON ARNIS – WIE KOMMT MAN NACH ARNIS?

Arnis liegt übrigens auf einer Halbinsel an der Schlei. Durch die erbauten Dämme wurde Arnis von einer Insel zu einer Halbinsel. Du kommst auf verschiedene Arten nach Arnis, doch eine Fortbewegungsmittel ist Besuchern nicht erlaubt. Das ist natürlich das Auto, mit welchem Besucher nicht in den Ort rein fahren dürfen. Doch vor dem “Eingang” befindet sich ein Parkplatz, auf dem du dein Auto abstellen kannst. Mit dem Fahrrad kannst du noch weiter hineinfahren und auch in der Stadt abstellen. Wenn du von der “anderen” Seite, also von Sundäcker, kommst, kannst du mit der Schleifähre Arnis nach Arnis fahren.

KULINARISCH IN ARNIS UNTERWEGS

Leider kann ich persönlich nichts zu den kulinarischen Highlights erzählen, doch zwei Empfehlungen kann ich aufgrund von Empfehlungen aussprechen 😀 Da wäre einmal die Schleiperle – ein Café direkt auf dem Wasser- und das Restaurant Strandhalle. Beide überzeugen durch ihre direkte Wasserlage und auch durch ihre schöne Ausstattung/Dekoration.

DAS WOHL COOLSTE AN ARNIS – DIE MITFAHRER BANK

Die Mitfahrerbank strahlt schon einen nostalgischen Charme aus, oder? Die Idee dahinter ist ganz einfach. Du wählst die Richtung aus, in die du mitgenommen werden willst – entweder nach Kappeln oder Süderbrarup. Dann klappst du das Richtungsschild um, setzt dich auf die Bank und wartest. Falls du Glück hast und dich jemand mitnimmt, kannst du das Richtungsschild wieder zurückklappen und die Fahrt genießen!

Hej, ich bin Sophia! Was ich besonders mag: (Weit)wanderungen, veganes Essen, Schnee, Bayern, Musik, Fotografie, Serien, Regensburg.

kontakt@sophias-welt.de

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments