Top
Reetdorf Schlafzimmer

Anfang April hatte ich meine erste Pressereise 2019- Drei Tage verbrachte ich in Kappeln und zwei weitere Tage im Reetdorf Geltinger Birk in Schleswig-Holstein. Über Kappeln und Arnis habe ich schon Beiträge verfasst; in diesem Beitrag nehme ich dich mit in das (Reetdorf) Geltinger Birk.

Werbehinweis: Meine Reise fand in Zusammenarbeit mit der urlaubsART & Ostseefjord Schlei GmbH statt. Meine persönliche Meinung sowie die Inhalte dieses Artikels wurden dadurch nicht beeinflusst. Bezahlt wurden die Anreise/Abreise, die Übernachtungen und die Aktivitäten.

REETDORF GELTINGER BIRK

Das Reetdorf Geltinger Birk wurde auf dem Gelände der ehemaligen Sandkoppel-Kaserne in Nieby gebaut. Dieses Gelände wurde früher von der Bundesmarine als Kaserne genutzt und nach deren Abzug standen die Gebäude leer, bis hier Investoren die Möglichkeit sahen ein nachhaltiges Feriendorf mit Ausblick zu erbauen.

Mittlerweile steht fast das ganze Reetdorf. Bei meinem Aufenthalt wurden die hinteren Häuser noch fertig gebaut, doch bei meinem Besuch habe ich nichts von der Baustelle gehört oder wurde gar gestört. Wenn du hier wohnen willst, kannst du  zwischen drei verschiedenen Haustypen wählen – dem Atelierhaus, dem Malerhaus und der Künstlerkate. Ich habe zwei Nächte in der Künstlerkate Lagune verbracht und gehe im nächsten Punkt intensiver auf mein Haus ein und zeige dir, was die Bauweise der Häuser mit Nachhaltigkeit zu tun hat.

Das Feriendorf liegt direkt am Naturschutzgebiet Geltinger Birk, ist nur ein paar Gehminuten von der Ostsee entfernt und ist somit auch durch die Ruhe und Nähe zur Natur ein wunderbarer Rückzugsort. Insgesamt gibt es auf 10 Hektar 48 Ferienhäusern – dabei hat jedes Grundstück eine Größe von min. 1000 Quadratmetern.

MEINE KÜNSTLERKATE LAGUNE

-DIE KÜNSTLERKATE – EIN ZUHAUSE FÜR DEN OSTSEEURLAUB-

Ich hatte die Künstlerkate Lagune für mich ganz alleine, das heißt ich konnte in den zwei Tagen dort auch richtig zur Ruhe kommen. Die Künstlerkate ist ein Urlaubshaus, welches sich gut für 4-5 Personen eignet. Hier gibt es auf 110 Quadratmetern drei Schlafzimmer und zwei Bäder. Doch neben der wunderbaren Einrichtung, die zum Großteil aus Echtholz, passenden Textilien und kleinen Dekorationsartikeln besteht, bietet die Wohnung weitere tolle Vorteile wie eine Sauna, eine Terrasse direkt vor dem Haus und einen Kamin. Von den Farben im Interieur war ich wirklich sehr begeistert – Grau, Blau und Brauntöne harmonieren miteinander und ergeben auf beiden Etagen ein stimmiges Bild ab – die Einrichtung würde ich mir auch definitiv Zuhause wünschen! Doch das mit Abstand beste an der Künstlerkate ist ihre Lage – mit direktem Blick auf das Naturschutzgebiet kannst du bei warmen Temperaturen auf der Terrasse frühstücken und den Tag mit Vogelzwitschern und Sonnenschein beginnen.

Ein großer Punkt – für mich auch sehr bedeutend – sind die nachwachsenden Rohstoffe und die Energieversorgung, die hier eingesetzt wurden/werden. Die Atelierhäuser und auch die Künstlerkaten (wie meine Lagune) beziehen ihre Energie aus einer Photovoltatikanlage und aus einer Sole-Wasser-Wärmepumpe pro Haus! Diese spezielle Wärmepumpe nutzt die Erdwärme, genauer gesagt die höheren Temperaturen von Wärmequellen in der Erde. Und die Materialien, die beim Bau der Häuser verwendet werden, wie Holz, Reet oder Ziegel sind nachwachsende Rohstoffe.

Was dir hier bei einem Aufenthalt sonst noch zur Verfügung steht: kostenloses WLAN, Boxspringbetten, Waschmaschine, Trockner, Fussbodenheizung – & kühlung, Hunde sind erlaubt (toll!), Spülmaschine, TV und ein Mietfahrrad (inklusive Fahrradschuppen)!

VOM LEUCHTTURM FALSHÖFT UM DIE GELTINGER BIRK

Natürlich habe ich bei meinem Besuch auch die Geltinger Birk erkundet. Und das in Form einer geführten Radtour mit dem Naturführer Armin Blome. Da leider das Wetter an diesem Tag nur bedingt gut und irgendwann auch richtig schlecht war, konnte ich nicht so viel fotografieren wie gewollt. Daher habe ich auch nur ein paar Bilder von der Radtour für dich.

Doch fangen wir mal an mit dem Startpunkt der Tour – dem Leuchtturm Falshöft. Der Leuchtturm ist 2019 schon 109 Jahre alt; in Betrieb wurde er 1910 genommen. Seit 2002 dient der Leuchtturm nicht mehr als Wegweiser für Schiffe, sondern wird mittlerweile sehr gerne für Hochzeiten und als Museum genutzt. Auch Führungen sind hier möglich, falls du dich für das Innenleben und die Geschichte des Leuchtturms interessierst. Wir haben neben der ehemaligen Schlaf- und Wohnkabine auch das Trauzimmer, den “Maschinenraum” und das Museum angeschaut. Auch auf die Außenplattform kann man gehen und dort bei gutem Wetter weit über das Meer sehen. Toll finde ich die Zeiger, bei denen du sehen kannst in welcher Entfernung bestimmte Orte liegen!

Da kurz nach unserer Führung schon die erste Hochzeit des Tages stattfand, haben wir uns auf die Räder geschwungen und die Tour begonnen. Die Radtour führt einmal komplett an der Ostseeküste durch die Geltinger Birk und bietet Sehenswürdigkeiten wie die Mühle Charlotte, Wildpferde, botanische Highlights und eine Menge nahezu unberührte Natur. Die Schwierigkeit der Tour ist leicht, daher kann ich sie jedem unbedingt empfehlen!

Schon einmal vorab: Mein Highlight waren die Wildpferde (Koniks (bedeutete kleines Pferd)), die wir auf dem Weg entdeckt haben. Dazu muss man sagen, dass sich die Tiere auf einer Fläche von knapp 770 ha bewegen und somit nicht immer sofort sichtbar sind 😀 Die Wildpferde stammen ursprünglich aus Polen und gelten als sehr robust – und somit eignen sie sich ideal für die Erhaltung des Naturschutzgebietes. Die Pferde können hier frei leben und sich bewegen, mit Heu zugefüttert wird nur bei besonders harten Wintern, wenn z.B. zu lange Schnee liegen bleibt.

Doch jetzt haben wir noch gar nicht darüber geredet was die Geltinger Birk eigentlich genau ist und was sie ausmacht. Wir wissen auf jeden Fall schon, dass die Birk ein Naturschutzgebiet mit unberührter Natur ist. Doch gehen wir mal ein bisschen zurück…

… genauer gesagt 438 Jahre zurück in das Jahr 1581. Die Geltinger Birk war zu dieser zeit nämlich getrennt vom Festland. Durch den Bau der ersten Deiche und der Hilfe von zwei Mühlen (eine davon ist die Mühle Charlotte) konnte das tief liegenden Gebietes großflächig entwässert werden und somit als Weideland dienen, was vor dem Einsatz der Windmühlen nicht gut geklappt hat. Erst im Jahr 1934 wurde die Geltinger Birk durch die Naturschutzgebietsausweisung geschützt, weshalb sich seitdem auch hier eine vielfältige Tier- und Pflanzenwelt ausbreiten konnte. Besonders für Ornithologen ist die Geltinger Birk ein besonderer Ort, da hier im Laufe eines Jahres etwa 200 Vogelarten beobachten werden können.

 

Die Geltinger Birk ist das größte Naturschutzgebiet im Kreis Schleswig-Holstein und demnach auch bei Touristen beliebt. Es gibt neben den ausgewiesenen Fahrradwegen auch verschiedenen Wanderwege. In der integrierten Station in Falshöft kannst du dir Informationen einholen und eine Ausstellung besuchen; in der Mühle Charlotte befindet sich ein kleiner Kiosk, an dem du auch essen kannst. Toll finde ich persönlich auch die Schaufeln für Hundebesitzer, die man sich für einen Spaziergang einfach ausleihen und später zurückbringen kann!

VERÄNDERUNG IN JANBECKS FAIRHAUS

-DIE ÖKOLOGISCHE PENSION MIT CAFÉ AN DER OSTSEE-

Kurz vor meiner Abreise habe ich noch einen kleinen Abstecher zur Pension Janbecks FAIRhaus gemacht und dort bei einem anregendem Gespräch mit Frau Janbeck gefrühstückt.

Janbecks FAIRhaus ist eine ökologische Pension in Gelting an der Ostsee und besticht durch die Lage und deren nachhaltigem, umweltfreundlichem Konzept, hinter dem auch die ganzen Mitarbeiter stehen. Die Pension zeichnen besonders zwei Dinge aus – sie stellen ihren Strom selbst und haben einen eigenen Wasserkreislauf. Außerdem kannst du dir hier ein Elektroauto ausleihen und damit umweltschonend die Gegend erkunden.

Doch du kannst hier nicht nur gemütlich übernachten, sondern wie vorher auch schon erwähnt frühstücken und Kuchen essen. Und das Beste ist: Auch vegetarisch, vegan, glutenfrei oder laktosefrei ist kein Problem! Ich habe ein wirklich super leckeres Frühstück mit frischen Obst, Gemüse und (deftigen) Aufstrichen bekommen! Die meisten Gerichte werden von Hand zubereitet, wie die Brötchen oder die Aufstriche. Auch wird hier viel Wert auf regionale Produkte gelegt! Während des Frühstücks konnte ich mich in Ruhe mit Frau Janbeck unterhalten und somit einen kleinen Eindruck des Konzepts und der Geschichte bekommen. Insgesamt kann ich nur sagen, dass das Konzept durchdacht und smart ist und ich mich sehr gefreut habe mehr darüber zu erfahren. Auch scheint hier generell sehr viel Herzblut und Leidenschaft in allem zu stecken!

Als kleinen Kulinariktipp am Ende will ich dir noch das Restaurant Sonne und Meer in Gelting Mole empfehlen – ein schönes Ambiente, leckeres Essen und sehr aufmerksame Mitarbeiter! Besonders schön war es hier den Sonnenuntergang über dem Hafen zu erleben. Und was auch nicht außer Acht gelassen werden darf: Hier wird viel Wert auf Frische, Regionalität und ökologischen Anbau geachtet!

Hej, ich bin Sophia! Was ich besonders mag: (Weit)wanderungen, veganes Essen, Schnee, Bayern, Musik, Fotografie, Serien, Regensburg.

kontakt@sophias-welt.de