Top
Bucket List Deutschland - Die Leutaschklamm

Ich bin ja ein totaler Fan von Klammwanderungen und immer wieder begeistert von der Naturgewalt des Wassers. Deswegen stand die Leutaschklamm schon lange auf meiner kleinen Liste.

Was ist die Leutaschklamm?

Die Leutaschklamm ist eine Klamm bei Mittenwald und liegt im Grenzwald zwischen Bayern und Tirol. Sie ist gerade die längste erschlossene Klamm im Wettersteingebirge/den deutschen Kalkalpen. Die Klamm ist insgesamt 1640 Meter lang. Wenn du die Klamm erkunden willst, kannst du drei Wege dafür nehmen – den Koboldpfad, den Klammgeistweg und den Wasserfallsteig.

 

Ausflugsziel Leutaschklamm

Ausflugsziel Leutaschklamm

 

Der Mittenwalder Wasserfallsteig ist nicht nur der älteste erschlossene Steig, sondern für mich auch der schönste Klammweg. Der Steig führt dich 250 Meter in die Schlucht hinein und am Ende erwartet dich ein knapp 23 Meter hoher Wasserfall, der dich bei den heißen Temperaturen des Sommers auf jeden Fall gut abkühlen kann. Wenn du ganz leise bist, die Ohren spitzt und die Augen offen hältst, kannst du vielleicht auch den Klammgeist entdecken…

Mir ist das leider nicht gelungen, doch auch so ist die Klamm ein totales Highlight!

 

Ausflugsziel Leutaschklamm

Ausflugsziel Leutaschklamm

 

Der Wasserfallsteig gehört mit seinen knapp 250 Metern definitiv nicht zu den längsten Klammwegen, doch nichtsdestotrotz finde ich den Preis von 3 € angemessen. Schließlich müssen auch die Stege instand gehalten werden. Wenn du allerdings nichts zahlen willst, kannst du auch einfach einen der kostenlosen Wege nehmen. Doch jetzt entführe ich dich erst einmal in die Märchenwelt des Wasserfallsteigs.

 

Ausflugsziel Leutaschklamm

Ausflugsziel Leutaschklamm

Ausflugsziel Leutaschklamm

 

Um zu dem 23 Meter hohen Wasserfall zu kommen, musst du die Klamm erst einmal durchqueren. Das machst du hier auf Holzstegen, die hier an die Felsen gebaut wurden. Während du immer weiter in Klamm vordringst und das Bergpanorama hinter den hohen Felsen verschwindet, desto näher fühlt man sich den Sagen der Klammgeister. Trotz des fließenden Wassers ist es beinahe still und andächtig beobachten wir das türkis schimmernde Wasser, die moosbehangenen Felsen und die Wälder weit oben. Es ist unfassbar wie schön die Natur oft ist!

Je näher wir dem tosendem Wasserfall kommen, desto lauter und kühler wird es. Dort angekommen, kannst du dich schon einmal darauf gefasst machen nass zu werden. Denn auch hier spürt man eindeutig die Kraft des Wassers. Es ist schon ein ganz besonderes Erlebnis vor dem rauschendem Wasserfall zu stehen und die gewaltigen Felsmassen um sich herum wahrzunehmen. Hier fühlt man sich ganz klein und doch der Natur so nahe.

 

Ausflugsziel Leutaschklamm

Ausflugsziel Leutaschklamm

Ausflugsziel Leutaschklamm

 

Über der Klamm

Nachdem wir den Wasserfall auf dem Wasserfallsteig bestaunt haben, wollten wir noch unbedingt den weiteren Klammweg gehen und haben uns auf den Weg nach oben begeben.

Was sich gleich zu Beginn als kleiner Denkfehler herausgestellt hat.. eigentlich hätten wir zuerst den Aufstieg hinter uns bringen und uns dann am Wasserfall abkühlen sollen. Aber da bringt lamentieren auch nichts mehr und so ging es für uns 15 Minuten hinauf. Doch an den Lernstationen kann man ja immer kurze Pausen einlegen. Insgesamt An 40 Infopunkten lernst du mehr über die Flora, Fauna und Geologie zur Umgebung. Und vielleicht schleichen sich auf die ein oder andere Sage ein.

Nach dem Aufstieg kommt man dann auch schon zu einem weiteren Highlight der Klamm – die große Brücke. Ab hier geht man übrigens über Gitter, das heißt es ist 1. nicht optimal mit Hunden und 2. überhaupt nicht optimal für Menschen mit richtiger Höhenangst. Für diese könnte der Blick nach unten Gewöhnungssache sein! Ich empfehle den Weg an den Felsen über das Gitter und den Weg über die Brücke wirklich nur jedem, der schwindelfrei ist. Die Wanderung kannst du entweder in Österreich oder in Bayern starten – in beiden Ländern bist du auf jeden Fall einmal 😉

 

Ausflugsziel Leutaschklamm

Ausflugsziel Leutaschklamm

 

Doch welcher Fluss fließt den jetzt überhaupt durch die Klamm? Eigentlich fing alles nur mit einem kleinen Wildbach – der Leutascher Ache – an, die sich ihren Weg bis nach Bayern gebahnt hat. Jetzt fließt die Ache durch die Klamm von Hochtal Leutasch direkt ins Isartal und zeigt sich uns in der Leutaschklamm von ihrer besten Seite.

Für mich hat sich der Ausflug zur Leutaschklamm sehr gelohnt und ich kann die schöne Klamm nur jedem ans Herz legen!

 

Ausflugsziel Leutaschklamm