Top
Aufnahme von mir im Oman an der Schlangenschlucht

Oman – ein Land der Moderne mit orientalischem Flair. Ein Land voller Abwechslungsreichtum und mit den verschiedensten Landschaften – von der Wüste, über die Berge voller Schluchten und Oasen bis hin zum Meer. Es ist alles dabei was man sich von einem Land nur wünschen kann und daher benötigt man auch verschiedene Utensilien und Kleider. Je nach geplantem Urlaub und geplanten Aktivitäten muss der Koffer natürlich unterschiedlich gepackt werden. Bei einem Besuch in religiösen Stätten brauchst du andere Kleidung wie bei einem Strandbesuch, was zwar selbstverständlich sein sollte, doch bei dem Vor-Urlaubsstress bestimmt schnell untergehen kann.

Folgende Faktoren spielen bei deiner eigenen Packliste eine Rolle:

  • Wie lange geht deine Reise? (Anzahl der Kleidungsstücke)
  • Wie sieht deine Reise aus?
  • Welches Geschlecht hast du? (Kleidung, Hygieneartikel)
  • Wo schläfst du? (Zelt, Hotels, Camper)
Meer

Dokumente

  • Gültiger Reisepass – der Pass muss noch mindestens 6 Monate bei der Einreise gültig sein
  • Visum – das kannst du hier beantragen
  • Flugtickets
  • Kopien der Dokumente (auch immer gut in einem geschützten “Safe” in der Cloud)
  • Unterlagen zu Versicherungen (Kranken-, & Reiserücktrittsversicherung)
  • Krankenkassenkarte
  • Impfpass
  • Bargeld & Kredit- und EC-Karte
  • Internationaler Führerschein
  • Adresse der ersten Unterkunft (wird evtl. am Flughafen benötigt)

Allgemeine Kleidung

Wenn du deinen Koffer packst, achte auf deine geplanten Aktivitäten. Beim vielen geplanten Wanderungen wirst du natürlich andere Kleidung brauchen als bei mehreren Besuchen von religiösen Stätten oder gar einem Badeurlaub. Daher schaue dir vorher genau deine Reise und die Orte/Landschaften an, die du besuchst und richte deine Kleidung danach aus.

  • Atmungsaktive, bedeckte T-Shirts (lang und kurz) (bei den Shirt empfehle ich mehrere einzupacken – min. die Hälfte der Tage, die man auf der Reise ist – aufgrund der hohen Temperaturen). Als Alternative zu Merino gibt es tolle kurze T-Shirts aus Hanf, wie dieses Shirt hier*, oder wie dieses T-Shirt aus Kunstfaser*. Ein angenehmes langärmeliges Funktionshirt ist dieses hier*
  • Knielange und lange Hosen (am Besten aus Leinen/Stoff) (für zwei Wochen: 2 lange, drei 7/8 Hosen sind ideal) – Meine Empfehlung für Leinenhose*
  • Unterwäsche
  • (Kurze) Socken
  • Sneaker/leichte Schuhe, wie diese veganen Sneaker aus Kork*
  • Flip Flops / Sandalen (finde ich immer angenehmer) – hier nehme ich gerne vegane Birkenstock Sandalen, wie diese hier*
  • Kopfbedeckung für die Hitze – ich finde diesen Hut* oder dieses Cap* sehr angenehm
  • Leichte Schlafsachen

Auto vor Gebirge
Kamel und ich in der Wüste

Für Wanderungen

Für den Strand & Pool

  • Badebekleidung*
  • Überwurf, z.B. Kleid oder langes Hemd
  • Badeschuhe
  • Handtuch

Für religiöse Stätten

  • Tuch für Frauen, welches den Kopf bedeckt
  • Kleidung, die nicht körperbetont ist und die Arme und Beine (über Knöchel) bedeckt

Hygiene

  • Kulturbeutel
  • Wäschebeutel
  • Taschentücher/Toilettenpapier (auf öffentlichen Toiletten gibt es meistens kein Toilettenpapier)
  • (Festes) Shampoo*
  • Haarbürste
  • Zahnbürste & Zahnpasta
  • Sonnencreme / After Sun Creme
  • Lippenbalsam (bei der trockenen Hitze sehr empfehlenswert!)
  • Produkte für menstruierende Personen
  • Weitere Körperpflegeprodukte
  • Nähzeug Notfall-Kit (optional)
  • Nagelschere, Nagelfeile und Pinzette (optional)

Medikamente

Bei Medikamenten zählt genau das Gleiche wie bei den Hygieneartikel – vieles ist optional, doch man sollte nicht unterschätzen, was man vielleicht brauchen könnte.

  • Persönliche Medikamente
  • Schmerzmittel
  • Pflaster
  • Desinfektionsmittel
  • Durchfallmittel
  • Kaugummis (gut für Flüge und gegen Übelkeit)

Sonstiges

  • Kopfhörer – ich nutze seit Monaten die Bluetooth Kopfhörer von Soundcore und bin sehr zufrieden!*
  • Kameraausrüstung (Kamera*, Akku + Ersatzakku, Aufladekabel, Objektive, Stativ, SD Karten)
  • Reiseadapter! * (Unbedingt mitnehmen, in manchen Unterkünften kann man sich zwar einen ausleihen, doch oft sind diese schon halb kaputt oder haben einen starken Wackelkontakt)
  • E-Book / Tablet
  • Powerbank (die Power Core 20100 von Anker* darf man bei der Einreise im Handgepäck dabei haben!)
  • Einen wieder verschließbaren Beutel für die Kamera
  • Reiseführer (Ich habe den Reiseführer von Know-How* und war damit sehr zufrieden)
  • Ladegerät fürs Handy
  • Reisetagebuch*/Notizbuch + Stift
  • Sonnenbrille
  • Leichtes Nackenkissen*
  • Taschenmesser* (perfekt für einen Obstsnack auf einem Roadtrip)
  • Mückenspray

Werbehinweis: In dem Beitrag kommen Affiliate Links vor (gekennzeichnet mit *). Wenn du etwas über den Link kaufst, bekomme ich eine kleine Provision, für dich entstehen keine Mehrkosten!

Hej, ich bin Sophia! Was ich besonders mag: (Weit)wanderungen, veganes Essen, Schnee, Bayern, Musik, Fotografie, Serien, Regensburg.

kontakt@sophias-welt.de

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments