Top

Mit dem Waldnaabtal wird oft „Wildromantisch“ in Verbindung gebracht. Auf dem Wanderweg versteht man dann auch wieso der Weg mit genau diesem Wort beschrieben wird.

Vor allem im Frühling und Sommer ist es mit dem stillen Bach, dem dichten Wald und der blühenden Flora und Fauna. Begeben wir uns nun zusammen auf die Wanderung durch das Naturschutzgebiet Waldnaabtal zwischen Falkenberg und Windischeschenbach.

 

Waldnaabtal Wandern

 

Der schönste Wanderweg (würde ich jetzt einmal behaupten) durch das Waldnaabtal ist ein Teil des Premium Wanderweges Goldsteig. Dieser ist einer der Top Trails of Germany und führt dich auf zwei verschiedenen Varianten durch Ostbayern & Böhmen. Wenn du meinen Blog schon etwas kennen solltest, ist dir vielleicht aufgefallen, dass ich schon einige Etappen des Goldsteigs gewandert bin und mir bisher alle Etappen 100% zugesagt haben, weshalb ich den Goldsteig auch gerne einmal am Stück wandern möchte. Doch dazu mehr an einer anderen und späteren Stelle.

Das Waldnaabtal ist vor allem dank seiner auffälligen Felsformationen und der wunderbaren Flora und Fauna unter Wanderern und Mountainbikern sehr beliebt.

 

Start der Wanderung

Der Rundwanderweg startet am Wanderparkplatz Hammermühle. Dieser ist nicht nur in Google Maps eingetragen, sondern auch so sehr leicht zu finden ist. Wenn du (wie wir) von der A93 Richtung Falkenberg fährst, nimmst du gleich die Ausfahrt Falkenberg und nach dem Ortsschild führt schon ein Schild nach rechts und zum Wanderparkplatz ab. Der Parkplatz ist aufgrund der Schilder und Autos nicht zu übersehen!

Dann musst du dich nur auf den richtigen Wanderweg entlang des Mühlnicklweihers begeben und befindest dich dann schon auf dem Rundwanderweg. Der Weg ist knapp 7 Kilometer lang, von der Schwierigkeit her würde ich ihn als leicht einstufen. Aufgrund der manchmal rutschigen Felsen empfehle ich dir hier natürlich feste (Wander)schuhe zu tragen.

 

Waldnaabtal Wandern

 

Auf dem Weg..

… werden dir viele bizarre und lustig aussehende Felsformationen begegnen, die auch dazu passende Namen bekommen haben, wie z.B. Butterfass, Kammerwagen oder Amboss.

 

Waldnaabtal Wandern

 

Zu den Stationen und Felsformationen auf dem Weg findet man auch immer wieder Schilder mit kleinen Sprüchen und Geschichten drauf – hier habe ich einmal zwei herausgesucht:

Sauerbrunnen: „Für den Tod ist zwar kein Kraut gewachsen. Auch helfen nicht Kalbs- und Schweinhaxen. Dagegen manchen Brünnlein fließt, Und manches gute Blümlein sprießt, das schon manchem Heilung gebracht Und das Leben auch wieder lebenswert macht.!

Butterfaß: „Ritter Kuno verfolgte die holde Maid. Sie sprang in die Fluten in ihrem Leid, Erreichte das andere Ufer mit Glück und schau auf die Verfolger zurück. Nicht sie war wie Daphne als Baum verwandelt Sondern er mit Knappen zu Fels verschandelt“

 

Waldnaabtal Wandern

Waldnaabtal Wandern

Waldnaabtal Wandern

 

Einkehrmöglichkeit

Auf diesem Wanderweg gibt es auch eine sehr schöne Einkehrmöglichkeit. Manch einer sagt auch, dass dies einer der schönsten Biergärten der Oberpfalz sei!

Passend zum Wanderweg – der Biergarten Blockhütte befindet sich wirklich direkt in der Mitte des Weges – kannst du hier einkehren und speisen. Hier rate ich dir einmal auf die Öffnungszeiten zu achten (dazu finden sich auch am Startpunkt der Wanderungen Informationen) und Bargeld mitzunehmen, da Kartenzahlung nicht möglich war. Noch ein kleiner Hinweis: Am Montag ist dort Ruhetag.

 

Waldnaabtal Wandern

Kannst du das Gesicht erkennen?

Waldnaabtal Wandern

Hej! Ich bin Sophia und zeige dir auf meinem Blog meine Sicht auf die Welt. Du findest hier Wandertipps, Outdoor Abenteuer und viele Ideen für deine nächste Deutschlandreise!

Comments:

  • 24. Oktober 2019

    Hallo Sophia,
    das Waldnaabtal ist wirklich immer wieder schön und die Beschreibung wildromantisch trifft es schon irgendwie. Bist du öfter in der Gegend wandern? Dann gefallen dir vielleicht meine weiteren 14 Wandertipps für den Oberpfälzer Wald und das nördlich angrenzende Fichtelgebirge: https://unterwegsmitkind.com/wandern-oberpfaelzer-wald-fichtelgebirge/
    Liebe Grüße
    Angela