Top

Wie schon der englische Architekt Norman Foster gesagt hat: Regensburg ist eine der schönsten Städte der Welt! Und während auf meinem Blog bis jetzt mehrere Beiträge zu Regensburg vorhanden sind, habe ich dir noch nie gesagt, WARUM du überhaupt nach Regensburg reisen sollst. Deshalb: Hier sind Gründe, warum du Regensburg sehen solltest!

Regensburg und die Steinerne Brücke

DIE WUNDERVOLLE LAGE

Regensburg hat eine ganz besondere Lage; die Stadt liegt nämlich am nördlichsten Punkt der Donau und an den Mündungen von den Flüssen Naab und Regen. Das UNESCO Weltkulturerbe ist in zwei Teile aufgespalten – nördlich und südlich der Donau. Nördlich der Donau liegt der bekannte Stadtteil Stadtamhof, südlich davon die Altstadt Regensburgs. Beide Teile zählen seit 2006 zum UNESCO Weltkulturerbe. Auch Natur-Großräume umgeben das Stadtgebiet – der Bayerische Wald, der Fränkische Jura, die Donau-Ebene und das niederbayerische Hügelland.

ITALIENISCHES FLAIR

Wenn du durch Regensburg flanierst, fällt dir neben den besonderen mittelalterlichen Gebäuden bestimmt noch etwas auf – nämlich das italienische Flair, welches die ganze Stadt ausstrahlt. Zwar hat Regensburg kein Klein-Venedig wie Bamberg oder Bad Berka zu bieten,doch hier habe ich ein paar Bilder für dich, die ein bisschen Italien in Regensburg zeigen: Ich finde die Altstadt hat einen ganz besonderen südländischen Flair und ganz viel „Charakter“. Nicht umsonst wird Regensburg auch die nördlichste Stadt Italiens genannt.

BUNTE UND SÜSSE CAFÉS

Wir haben nicht nur das erste Caféhaus (Café Prinzess) in Deutschland in unserer Altstadt, sondern auch so viele schöne Cafés, die nur zum Entdecken und Genießen einladen! In fast jeder größeren Straße in der Altstadt findest du ein Café mit einer tollen Auswahl an Kuchen, Pralinen & Torten. Bei warmem Wetter laden die Sitzplätze auf der Straße, die Gärten oder die Sonnenterrassen in den Innenhöfen zu einem entspannten Plausch mit Freunden ein. Wunderschöne Gärten voller blühender Rosen runden das Ambiente vieler Cafés perfekt ab. Besonders schön an den Cafés in Regensburg ist oft auch die Ausstattung. Hier finden sich viele Cafés, die Werke von Künstlern in ihren Räumen ausstellen und so ihr Café endgültig einzigartig machen!

REGENSBUGS KULINARISCHE ORIGINALE

Wusstet du schon, dass die Firma Händlmaier als Marktführer für süßen Senf gilt? Man kann den Senf nicht nur zu Würsten oder einem Stück Kasseler essen, sondern auch ein süßes Salatdressing daraus machen. Doch nicht nur deftige Gerichte sind in Regensburg bekannt – auch die Dampfnudeln vom Dampfnudel Uli, die Barbara Küsse“, „Kesse Gloria“und Donaumuscheln haben hier einen Kultstatus.  Die „Barbara Küsse“ wurden nach der schönen Regensburger Bürgerstochter Barbara Blomberg benannt, die 1545 Geliebte von Kaiser Karl V. wurde. Aus dieser Liebesbeziehung kam ein Sohn hervor, der später den Titel „Don Juan de Austria“ trug und bei der Seeschlacht von Lepanto den Sieg davontrug. Bekannt wurde die Konditorei Prinzess als Lieferant des Fürstenhauses Thurn und Taxis. Und Regensburg ist noch für ein Original bekannt – den Karmelitengeist. Dieser wird seit Jahrhunderten in geheimer Rezeptur im Karmelitenkloster aus Kräutern hergestellt und feiert 2021 das schon 300. Jahr seines Bestehens!

GANZJÄHRIG VIELE VERANSTALTUNGEN

Normalerweise..

Puh, um alle Veranstaltungen, die in Regensburg stattfinden, aufzuzählen, bräuchte ich eine Weile. Doch es finden natürlich immer wieder kehrende und überregional bekannte Feste statt. Im Frühling und Sommer sind das Jazz-Weekend, das Bürgerfest, die Maidult, der Mittelaltermarkt auf Schloss Pürkelgut, die Schlossfestspiele von Thurn & Taxis, das Regensburger Spectaculum und das Klangfarben-Festival. Wie du sehen kannst, nehmen die wiederkehrenden Veranstaltungen allein schon viel Platz ein. Doch das waren noch nicht alle – im Herbst und Winter finden natürlich auch viele Feste und Veranstaltungen statt.

Da haben wir einmal die Herbstdult, das Weinfest in Stadtamhof, die Museumsnacht und letztendlich das schönste von allem – die ganzen Christkindlmärkte. Im Dezember lohnt es sich schon alleine nur wegen der besonderen Christkindlmärkte nach Regensburg zu kommen! Hier haben wir den bekannten romantischen Weihnachtsmarkt auf Schloss Thurn & Taxis, den Lucreziamarkt, den Christkindlmarkt am Neupfarrplatz und noch weitere kleinere Märkte. Die Auswahl an Feste, Konzerten, Theaterstücken, Volkfesten etc. ist in Regensburg sehr umfangreich. Da ist bestimmt für jeden etwas dabei!

REGENSBURGER DOM

Eine Besichtigung des Regensburger Doms ist fast ein Muss für jeden Reisenden. So schön er von außen auch wirken mag, vor allem innen beeindruckt die gotische Kathedrale. Der Dom gehört neben dem Kölner Dom zu den bedeutendsten gotischen Kathedralen in Deutschland. Er hält eine ganz besondere Stellung in Regensburg inne. Er ist nicht nur der von weitem sichtbare Mittelpunkt von Regensburg, sondern auch eine Stätte des Gebets. Auch dient die Kathedrale als Begräbnisstätte der Regensburger Bischöfe.

Innen und außen gibt es viel zu sehen und zu entdecken. Besonders beeindruckend sind die Farbfenster; diese erzählen viele Geschichten und stammen großteils aus dem 13. Jahrhundert. Achte bei deinem Besuch auch auf die Orgeln, Figuren und Altäre.

SPUREN DER RÖMERZEIT IN DER STADT

Du kannst in der Regensburger Altstadt viele Spuren der Römerzeit finden; die Stadt ist einer der wenigen Städte Deutschlands mit einer so langen Geschichte. Durch Marc Aurel entstand hier ein Militärlager, bis es nach knapp 300 Jahren aufgegeben wurde. Beeindruckend an Regensburg sind die Überreste, die immer noch sehr gut zu sehen sind und das nach ungefähr zweitausend Jahre! Auf den Bildern kannst du die Porta Preatoria, ein römisches Tor, und Teile der n Stadtmauer sehen.

PARKS & GÄRTEN

In Regensburg haben wir viele schöne Parks & Gärten, die zum Entspannen und zur Ruhe kommen, einladen. Mit einem kleinen Spaziergang kannst du deinem Körper etwas Gutes tun und dabei die ruhige Seite der Stadt genießen. Die bekanntesten Parks sind der Herzogspark, Dörnbergpark, Stadtpark und Villapark. Natürlich gibt es noch weitere Grünflächen und Gärten in Regensburg, doch das sind die Parks, in denen  ich mich auch am Liebsten aufhalte. Im Stadtpark findet z.B. auch das bekannte Weinfest statt.

101 SACHEN MACHEN – ALLES, WAS DU IN & UM REGENSBURG ERLEBT HABEN MUSST

„101 Sachen machen – Alles, was Du in & um Regensburg erlebt haben musst“ zeigt dir unbekanntere und spannende Orte in Regensburg und Umgebung. Begib dich also mit mir auf eine Entdeckungstour durch eine der schönsten Gegenden Bayerns. Nicht nur die bekannten Sehenswürdigkeiten lohnen sich, hinter jeder Ecke gibt es viel zu sehen, auch, wenn es nicht in jedem Reiseführer erwähnt wird – vor allem in Regensburg! Die 101 “Sachen” sind aufgeteilt in sechs Rubriken- Nachhaltiges Regensburg, Im Einklang mit der Natur, Wandern und Entdecken, Geschichte erleben, Kosten und Kaufen und Kunst und Kultur. Hier kannst du das Buch in meinem eigenen Shop kaufen!

101 Sachen machen in Regensburg und Umgebung

Hej, ich bin Sophia! Was ich besonders mag: (Weit)wanderungen, veganes Essen, Schnee, Bayern, Musik, Fotografie, Serien, Regensburg.

kontakt@sophias-welt.de

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
trackback

[…] nördlichste Stadt Italiens – Regensburg – besuchen. Regensburg liegt am nördlichsten Punkt der Donau und ist mit der Altstadt und dem […]