Startseite Ausflugstipp Schöne Ausflugsziele in Bayern für jeden “Typ”!

Schöne Ausflugsziele in Bayern für jeden “Typ”!

von Sophia
2 Kommentare

Ich wurde in Bayern geboren und lebe nun mittlerweile seit über 22 Jahren in Regensburg (zwei Jahre habe ich woanders gewohnt). Das Bundesland hat für mich so unglaublich viel zu bieten – schöne Städte, den Bayerischen Wald, die Alpen, die romantische Straße, traumhafte Seen, viele Burgen & Schlösser und noch so viel mehr!

Ich begebe mich gerade fast jedes Wochenende auf die Suche nach tollen Ausflugszielen, die ich euch weiterempfehlen kann. Mittlerweile habe ich schon einiges von Bayern gesehen, aber trotzdem wird meine “Must-See” Liste immer länger. Denn je mehr ich unterwegs bin, desto mehr entdecke ich und wird mir auch empfohlen. Deshalb kommt jetzt fast gleichzeitig mit diesem Beitrag auch eine Must-See Liste online, unter der ihr mir gerne eure Empfehlungen und Tipps schreiben könnt!

Für Waldliebhaber und Naturfans

Wie ich schon erwähnt habe, gibt es für mich unzählige Gründe Urlaub in Bayern zu machen; aber die Wälder und Berge stehen bei mir definitiv nebeneinander auf Platz 1!  Hier habe ich eine Auswahl meiner liebsten Plätze in der Natur für euch.

Waldwipfelweg in Maibrunn

Der Waldwipfelweg in Maibrunn bei Sankt Englmar führt euch über den Bayerischen Wald und bietet euch auf bis zu 30 Metern eine wunderbare Aussicht auf das Donautal. Auf der höchsten Stelle – bei 30 Metern – könnt ihr bei gutem Wetter auch weiter in die Ferne gucken. 

Hier könnt ihr in meinem Artikel mehr über den Waldwipfelweg erfahren!

Waldwipfelweg

Baumwipfelpfad Bayerischer Wald

Ich nehme euch mit auf einen Ausflug zu dem Baumwipfelpfad im Bayerischen Wald. Der Pfad hat eine Länge von 1300 Metern auf einer Höhe von 8-25 Metern und schlängelt sich durch Buchen, Fichten und Tannen des Bergmischwaldes. Auf eurem Weg findet ihr auch zahlreichen Lern- und Erlebnisstationen. Höhepunkt des Pfades ist der 44 Meter hohe Aussichtsturm, von dem sich eine tolle Sicht auf den Bayerischen und Böhmischen Wald bietet.

Hier gelangt ihr zu meinem Video über den Baumwipfelpad.

Tiergelände im Nationalpark Lusen

Das Tiergelände im Nationalpark Lusen liegt direkt neben dem Baumwipfelpfad und ist auch von dort in wenigen Minuten erreichbar. Das Gelände liegt eingebettet in eine vielseitige Waldlandschaft und eignet sich wunderbar für einen Tagesausflug. Der Rundweg ist 7 Kilometer lang und das Freigelände auch ganzjährig und stets frei zugänglich. Hier leben 45 heimische Tierarten mitten in ihrer natürlichen Umgebung (in 40 ha Gehegefläche), unter anderem Wölfe, Luchse, Wildkatzen, Biber, Hirsche und mehr. Das Tierfreigelände ist der perfekte Ort zum Erholen, Staunen und Entdecken.

Luchs im Nationalpark Lusen

Rißlochwasserfälle

Die Rißlochwasserfälle liegen etwa 2km von Bodenmais entfernt und zählen zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten im Bayerischen Wald. Die Wasserfälle haben eine Gesamthöhe von 55 m, der größte Wasserfall ist 15 m hoch.

Höllbachtal

Die Hölle ist ein Naturschutzgebiet, in dem das Höllbachtal liegt. Der Höllbach entspringt bei Wiesenfelden und mündet bei Wörth in die Donau.

Bei dem eigentlichen Rundweg durch die Hölle und das Höllbachtal weist ein Schild einem den Weg in die Hölle. An einem ruhigen Bächlein entlang betritt man das Naturschutzgebiet und folgt dem Flussverlauf, bis sich moosbedeckte Granitfelsen aus dem Wasser erheben. Der sanfte Bach wandelt sich schnell in ein reißerischen Fluss und die Granitblöcke häufen sich. Und genau auf diesen kann man (bei guten Wetter) sehr gut herumklettern. Deshalb ist das Höllbachtal auch ein beliebtes Ausflugsziel für Familien im Frühling und Sommer.

Hier findet ihr meinen Blogbeitrag zu der Hölle.

Höllbachtal

Für alle Seenliebhaber

Es gibt wirklich viele wunderschöne Seen in Bayern, ich habe mich jetzt für zwei tolle Seen entschieden, die sich wunderbar als Ausflugsziel eignen – den Chiemsee und den Königssee.

Chiemsee

Der Chiemsee ist der größte See in Bayern und  hat wirklich viel zu bieten – Fraueninsel, Schloss Herrenchiemsee und tolle Badeplätze. Der Chiemsee wird aufgrund seiner tollen Kulisse wie z.B. den wunderschönen Chiemgauer Alpen auch Bayerisches Meer genannt.

Königssee

Der Königssee war einer der schönsten Plätze, an denen ich bis jetzt in Bayern war. Der Gebirgssee gilt als einer der saubersten Seen Deutschlands und liegt im Berchtesgadener Land. Wie ein Fjord liegt der Königssee zwischen steilen Berghängen und beeindruckt mit seiner smaragdgrünen Farbe!

Direkt am Ufer den Königssee zu umrunden ist nicht möglich, da die Gebirgswände oftmals direkt in den See führen. Doch es gibt hier auch einen Wanderweg zu einem der beliebtesten Aussichtspunkte am Königssee – dem Malerwinkel. Hier könnt ihr in meinem Artikel ein bisschen mehr darüber erfahren und Bilder von diesem tollen Wanderweg sehen.

St. Bartholomä, das Wahrzeichen des Königssees, ist zwar nur mit dem Schiff erreichbar, aber auf jeden Fall einen Abstecher wert!

Für alle Städtefans!

Bayern hat wirklich viele tolle Städte, die einiges zu bieten haben. Hier habe ich eine kleine Auswahl an Städten mit einem wirklich schönen Altstadtkern.

Bamberg

Bamberg (mittelalterlich: Babenberg, bambergisch: „Bambärch“) ist eine Stadt in dem schönen Oberfranken. Die Bamberger Altstadt wurde 1993 als Weltkulturerbe von der UNESCO ausgezeichnet. Das Weltkulturerbe besteht aus drei Stadtteilen – der Bergstadt, der Inselstadt und der Gärtnerstadt. In der Weltkulturerbestadt Bamberg findet ihr Sehenswürdigkeiten in Hülle und Fülle. In der Altstadt sind in den Gebäuden eine tausendjährige Geschichte vereint. Gotik, Renaissance und Barock sind die vorherrschenden architektonischen Stilrichtungen. Die beeindruckenden Kirchen, gemischt mit  engen Gassen und bunten Häuserfassade laden direkt zu einer Erkundungstour ein.

Hier findet ihr meine Tipps zu Sehenswürdigkeiten und Ausflugszielen in Bamberg.

Regensburg

Regensburg, meine Heimatstadt, liegt mitten in Bayern und ist auch die Hauptstadt des Regierungsbezirks Oberpfalz. Außerdem gehört die Regensburger Altstadt seit 2006 zum UNESCO-Weltkulturerbe.  Ich finde die Altstadt hat einen ganz besonderen südländischen Flair und ganz viel “Charakter”. Durch die vielen kleinen Geschäfte, Cafés, Museen und Restaurants ist die Altstadt stets belebt. Auf einem Spaziergang durch die verwinkelten Gassen Regensburgs begegnet ihr sehr oft der Geschichte der Stadt. Sei es durch ältere Geschäfte oder Schilder an Häusern, die euch an wichtige Geschichtspunkt bringen. Hier könnt ihr fast in das Mittelalter eintauchen.

Falls ihr Lust an einer Reise nach Regensburg hat, kann euch vielleicht mein kleiner Regensburg-Guide helfen.

Regensburg_Altstadt

München

München ist die Landeshauptstadt Bayerns und hat dementsprechend auch viele schöne Flecken und viel zu bieten. Ich habe die Altstadt von München auf eine ganz tolle Art und Weise kennengelernt – durch eine Schnitzeljagd. München hat ca. 1,3 Millionen Einwohner und ist somit die drittgrößte Stadt Deutschlands.

Hier könnt ihr übrigens nachlesen, wie meine Schnitzeljagd durch München abgelaufen ist!

Rothenburg ob der Tauber

Rothenburg ob der Tauber ist ein charmantes Städtchen in Mittelfranken.  Die Altstadt von Rothenburg ist eine weltbekannte Sehenswürdigkeit und ist noch weitgehend mittelalterlich erhalten. Rothenburgs Flair ist wirklich einmalig und kaum mit einer anderen Stadt zu vergleichen! Am Besten gefallen haben mir neben den süßen Gässchen mit Fachwerkshäusern auch die noch sehr gut erhaltene Stadtmauer!

RothenburgobderTauber

Interessiert an Schlössern, Burgen und Klöster?

Schlösser, Burgen und Klöster haben wir in Bayern unzählige! Hier könnt ihr eine Auflistung und Karte der Burgen finden, die zu der Schlösserverwaltung Bayern gehören.

Schloss Neuschwanstein

Bestimmt viele von euch kennen das berühmteste Schloss Ludwig II. – Schloss Neuschwanstein. Das Schloss liegt oberhalb von Hohenschwangau im bayerischen Allgäu. Um die 1,5 Millionen Menschen besichtigen das Schloss jährlich. Der beliebteste Standpunkt für Fotos ist von der Marienbrücke aus, zu der ihr zu Fuß oder mit einem Shuttle gelangt.

Neuschwanstein in Bayern

Burg Prunn

Burg Prunn hat mich von Anfang an total überrascht und beeindruckt! Die Burg steht auf einem senkrecht stehenden Jurafelsen über dem Flusstal der Altmühl südwestlich von Regensburg und ist mein TOP-Ausflugsziel im Altmühltal. Vom Parkplatz aus, der sich ein paar Gehminuten oberhalb der Burg befindet, geht man einen schönen Weg zur Burg hinunter und wird dann mit einem wunderschönen Blick auf die Burg belohnt.

Die Burg ist eine der am besten erhaltenen Ritterburgen in Bayern und wurde vor allem durch den Fund einer Handschrift des Nibelungenliedes bekannt. Burgführungen finden im Sommer jede Stunde von 09.00-17.00 Uhr statt und dauern ungefähr 45 Minuten.

Burg Prunn

Burg Cadolzburg

Wenn ich an die Burg Cadolzburg denke, fällt mir zuerst der wunderschöne Garten mit den meterhohen Sonnenblumen ein – was für ein tolles Fotomotiv diese auch abgegeben haben! 🙂

Die Burganlage ist sehr schön restauriert und innerhalb der Burg könnt ihr mehr über die Geschichte der Burg selbst und der Hohenzollern erfahren. Das Museum ist sehr umfassend und lebendig aufgebaut und lädt vor allem Kinder zum Mitmachen ein. Doch auch schon ein alleiniger Besuch des Geländes ist empfehlenswert!

Cadolzburg

Burg Falkenfels

Burg Falkenfels werden viele von euch wahrscheinlich nicht kennen, denn diese liebevoll hergerichtete Burg ist tatsächlich noch ein “Geheimtipp”. Sie liegt in Niederbayern im Landkreis Straubing-Bogen; das Gelände ist frei zugänglich, nur für den Aussichtsturm muss man 1 € zahlen. Ansonsten finden sich in der Burg noch Hotelzimmer und ein Restaurant.

Falkenfels

Kloster Weltenburg

Das Kloster Weltenburg und der Donaudurchbruch zählen zu meinen Lieblingsorten im Altmühltal. Kurz zur Erklärung, was ich mit Donaudurchbruch meine: Dies ist eine Engstelle des Donautals, die Bezeichnung “Donaudurchbruch” ist geologisch aber nicht ganz richtig ist, da das Tal bereits in der Eiszeit größtenteils geformt wurde.  Doch wir nennen ihn so und mittlerweile ist die Weltenburger Enge unter dem Namen bekannt und übrigens auch als Naturschutzgebiet und Geotop anerkannt!

Das Kloster Weltenburg ist eine Benediktinerabtei und liegt oberhalb des Donaudurchbruchs. Fun Fact: Das “Weltenburger Kloster Barock Dunkel” hat schon 3  Mal die Auszeichnung “Bestes Dunkelbier der Welt”  im World Beer Cup erhalten! An den Wochenenden könnt ihr auch eine Führung durch die Brauerei machen!

 

Karte mit allen Orten

Offenlegung: <<unbezahlte und unbeauftragte>> Werbung, da Ortsnennung

Wenn du immer auf dem neuesten Stand bleiben willst…

…kannst du meinen Newsletter abonnieren oder meine Reisen live auf Instagram verfolgen.

Ich informiere dich 1 x monatlich über die neuesten Beiträge, versuche dich zu inspirieren, verrate Geheimtipps und bringe dir ein kleines Stück (meiner) Heimat näher! Außerdem informiere ich dich in meinem Newsletter über die neuesten Aktionen und Gewinnspiele. Melde dich hier an!

Viele Grüße aus Regensburg,

Unterschrift