Top
Seen in Bayern - Walchensee Aussicht

Es gibt wirklich viele wunderschöne Seen in Bayern, nicht umsonst sind die bayerischen Seen die beliebtesten Reiseziele neben den großen Städten und Alpen Bayerns. Viele Seen liegen in einer traumhaften Kulisse und strahlen so viel Kitsch aus, dass man sich eigentlich die Augen reiben muss, um sicherzugehen, dass uns unsere Augen nicht täuschen (Stichwort Walchensee). Doch dazu weiter unten mehr!

In diesem Artikel möchte ich euch meine vier liebsten Seen vorstellen – den Eibsee, den Walchensee, den Königssee und den Chiemsee. Natürlich gibt es noch viele mehr und mir gefallen auch noch sehr viele; doch die vier haben mir bis jetzt wegen verschiedener Gründe am besten gefallen!

Eibsee

Den Eibsee kannte ich von Instagram her; viele Drohnenshots sind schon in meinem Feed erschienen und haben mich immer wieder erstaunt. Der See ist die perfekte Vorstellung von einem kitschigen Bayern – grünes/türkises Wasser, bunte Bäume und Berge drum herum. Ein Traum für jeden Reisenden, Einheimischen und Fotografen! Der See liegt etwa 9 Kilometer entfernt von Garmisch-Partenkirchen und ist mit dem Auto leicht zu erreichen. Nicht zuletzt durch das grün schimmernde Wasser und das Zugspitzenmassiv gilt der See als einer der schönsten Seen der bayerischen Alpen! Und dem kann ich nur zustimmen, der Eibsee ist einer der schönsten Orte in Bayern, an denen ich bis jetzt war!

 

Seen in Bayern - Eibsee Sonnenuntergang

 

Durch die Höhenlage ist der Eibsee vielleicht nicht die erste Anlaufstelle für alle schwimmbegeisterten Menschen, doch falls du dort baden gehen willst, empfehle ich dir die späten Sommermonate. Wenn du am Eibsee wandern gehen willst – um den Eibsee herum gibt es einen schönen Rundwanderweg, bei dem du allein schon zum Fotografieren bestimmt mehrmals anhalten willst! Außerdem geht dort auch die Zugspitzenbahn direkt auf die Zugspitze, falls du den Eibsee auch gerne von oben und gleichzeitig auf dem höchsten Punkt Deutschland sein willst.

Mein Tipp: Sonnenaufgang an einem ruhigen Tag oder Sonnenuntergang ab 18 Uhr, da dann das Parken günstiger ist und viel weniger Menschen unterwegs sind. Außerdem wird das Zugspitzenmassiv dann wunderschön beleuchtet! Da der Eibsee natürlich mittlerweile an Popularität gewonnen hat, kann ich euch nur empfehlen nicht am Wochenende/Feiertag hier hinzukommen.

 

Seen in Bayern - Eibsee

 

Walchensee

Auch der Walchsensee stand ursprünglich nicht auf unserer To Do Liste, doch glücklicherweise haben wir uns spontan entschieden, auch diesem See in Bayern einen kurzen Besuch abzustatten.

Der Walchensee ist einer der beeindruckendsten Seen, die ich JEMALS gesehen habe! Er ist einer der größten und tiefsten Alpenseen Deutschland und hat mich wirklich auf den ersten Blick umgehauen. Wie unglaublich blau kann bitte Wasser sein? Anders als beim Eibsee schimmert hier das Wasser nicht grün, sondern satt blau und durch den Blick von oben wirkt alles noch viel imposanter. Doch wie kommst du denn überhaupt nach oben? Dafür gibt es zwei Wege – zu Fuß oder mit der Bahn. Besser gesagt mit der Herzogstandbahn.