Startseite Ausflugstipp Die (für mich) 4 schönsten Seen in Bayern!

Die (für mich) 4 schönsten Seen in Bayern!

von Sophia
2 Kommentare

Es gibt wirklich viele wunderschöne Seen in Bayern, nicht umsonst sind die bayerischen Seen die beliebtesten Reiseziele neben den großen Städten und Alpen Bayerns. Viele Seen liegen in einer traumhaften Kulisse und strahlen so viel Kitsch aus, dass man sich eigentlich die Augen reiben muss, um sicherzugehen, dass uns unsere Augen nicht täuschen (Stichwort Walchensee). Doch dazu weiter unten mehr!

In diesem Artikel möchte ich euch meine vier liebsten Seen vorstellen – den Eibsee, den Walchensee, den Königssee und den Chiemsee. Natürlich gibt es noch viele mehr und mir gefallen auch noch sehr viele; doch die vier haben mir bis jetzt wegen verschiedener Gründe am besten gefallen!

Eibsee

Den Eibsee kannte ich von Instagram her; viele Drohnenshots sind schon in meinem Feed erschienen und haben mich immer wieder erstaunt. Der See ist die perfekte Vorstellung von einem kitschigen Bayern – grünes/türkises Wasser, bunte Bäume und Berge drum herum. Ein Traum für jeden Reisenden, Einheimischen und Fotografen! Der See liegt etwa 9 Kilometer entfernt von Garmisch-Partenkirchen und ist mit dem Auto leicht zu erreichen. Nicht zuletzt durch das grün schimmernde Wasser und das Zugspitzenmassiv gilt der See als einer der schönsten Seen der bayerischen Alpen! Und dem kann ich nur zustimmen, der Eibsee ist einer der schönsten Orte in Bayern, an denen ich bis jetzt war!

 

Durch die Höhenlage ist der Eibsee vielleicht nicht die erste Anlaufstelle für alle schwimmbegeisterten Menschen, doch falls du dort baden gehen willst, empfehle ich dir die späten Sommermonate. Wenn du am Eibsee wandern gehen willst – um den Eibsee herum gibt es einen schönen Rundwanderweg, bei dem du allein schon zum Fotografieren bestimmt mehrmals anhalten willst! Außerdem geht dort auch die Zugspitzenbahn direkt auf die Zugspitze, falls du den Eibsee auch gerne von oben und gleichzeitig auf dem höchsten Punkt Deutschland sein willst.

Mein Tipp: Sonnenaufgang an einem ruhigen Tag oder Sonnenuntergang ab 18 Uhr, da dann das Parken günstiger ist und viel weniger Menschen unterwegs sind. Außerdem wird das Zugspitzenmassiv dann wunderschön beleuchtet! Da der Eibsee natürlich mittlerweile an Popularität gewonnen hat, kann ich euch nur empfehlen nicht am Wochenende/Feiertag hier hinzukommen.

 

Walchensee

Auch der Walchsensee stand ursprünglich nicht auf unserer To Do Liste, doch glücklicherweise haben wir uns spontan entschieden, auch diesem See einen kurzen Besuch abzustatten.

Der Walchensee ist einer der beeindruckendsten Seen, die ich JEMALS gesehen habe! Er ist einer der größten und tiefsten Alpenseen Deutschland und hat mich wirklich auf den ersten Blick umgehauen. Wie unglaublich blau kann bitte Wasser sein? Anders als beim Eibsee schimmert hier das Wasser nicht grün, sondern satt blau und durch den Blick von oben wirkt alles noch viel imposanter. Doch wie kommst du denn überhaupt nach oben?

Dafür gibt es zwei Wege – zu Fuß oder mit der Bahn. Besser gesagt mit der Herzogstandbahn.

 

Herzogstandbahn

Die Herzogstandbahn hat definitiv schon einen Kultstatus und das auch zu Recht. Die Kabinenseilbahn ist sehr beliebt und bekannt, daher war es hier auch unter der Woche relativ belebt. Eine Tal- &  Bergfahrt kostet pro Person 12.50 Euro für einen Erwachsenen, Kinder bis 6 Jahren können kostenlos fahren. Die Fahrt hat mir sehr gut gefallen; auch wenn das Stehen etwas ungewohnt war. Einen kurzen Ausschnitt der Fahrt kannst du in dem Video weiter unten anschauen. Die Kabine ist immer sehr voll mit Menschen, doch dank der schnellen Fahrt stört das nicht extrem.

 

Mein Tipp: Da hier schon an ruhigen Tagen sehr viel los ist, könnte es am Wochenende/Feiertag sehr voll werden. Die Natur lässt sich einfach ohne Menschentrubel besser genießen. Plant außerdem ein bisschen Zeit ein (2-4 Stunden), um auch die traumhaften Wanderwege oben auszunutzen!

 

Video mit Impressionen vom Walchensee und Eibsee

 

Königssee

Der Königssee war einer der schönsten Plätze, an denen ich bis jetzt in Bayern war. Der Gebirgssee gilt als einer der saubersten Seen Deutschlands und liegt im Berchtesgadener Land. Wie ein Fjord liegt der Königssee zwischen steilen Berghängen und beeindruckt mit seiner smaragdgrünen Farbe! Direkt am Ufer den Königssee zu umrunden ist nicht möglich, da die Gebirgswände oftmals direkt in den See führen. Doch es gibt hier auch einen Wanderweg zu einem der beliebtesten Aussichtspunkte am Königssee – dem Malerwinkel. Hier kannst du in meinem Artikel ein bisschen mehr darüber erfahren und Bilder von diesem tollen Wanderweg sehen.

St. Bartholomä, das Wahrzeichen des Königssees, ist zwar nur mit dem Schiff erreichbar, aber auf jeden Fall einen Abstecher wert! Der See und St. Bartholomä landeten 2015 sogar auf Platz 12 der Top 100 Sehenswürdigkeiten in Deutschland.

An dem Aussichtspunkt erwarten euch neben ein paar Bänken zum Ausruhen auch eine unglaubliche Aussicht auf den Königssee. Von hier aus kannst du sogar auf die 4 km entfernte Wallfahrtskirche St. Bartholomä blicken. Der Ausblick von hier hat mich wirklich schier umgehauen, selten habe ich so eine schöne Landschaft gesehen!

 

Chiemsee

Der Chiemsee ist der größte See in Bayern und  hat wirklich viel zu bieten – die Fraueninsel, das Schloss Herrenchiemsee und viele tolle Badeplätze. Der Chiemsee wird aufgrund seiner tollen Kulisse wie z.B. den wunderschönen Chiemgauer Alpen auch Bayerisches Meer genannt.

Wie du vielleicht anhand meiner Auswahl schon gemerkt hast, liebe ich Seen, die umgeben von Bergen sind bzw. in der Nähe von Bergen. Was ganz einfach von meiner Liebe zu den Bergen herrührt!

Empfehlenswert für deinen Ausflug zum Chiemsee ist eine Schifffahrt zur Fraueninsel und zur Herreninsel, sodass du keine Sehenswürdigkeit verpasst und alles schöne mitnehmen kannst. Der Chiemsee ist nicht nur wegen seiner Kulisse beliebt und einer der wichtigsten Ausflugsziele in Deutschland, sondern auch wegen der Freizeitgestaltung. Hier kannst du wirklich sehr viel machen – Schifffahrten, Radeln, Wandern, Baden, Surfen, Angeln etc. Und diese umfassenden Aktivitäten ziehen natürlich viele Leute an! Mich hat während unserer Schifffahrt vor allem das Schloss Herrenchiemsee beeindruckt. Dieses wurde nach dem Vorbild von Versailles erbaut.

 

Mein Tipp: Bucht gleich eine Inseltour oder die große Chiemseetour, damit ihr erstens flexibler seid und zweitens auch die verschiedenen Ortschaften am Chiemsee besichtigen könnt. Die Inseltour West, die wir gebucht haben kostet pro Person 9,40 €, Kinder bis 6 Jahre zahlen nichts. Die Tickets sind an den Häfen oder an Bord erhältlich.

 

Video zu unserem Ausflug

 

Wenn du immer auf dem neuesten Stand bleiben willst…

…kannst du meinen Newsletter abonnieren oder meine Reisen live auf Instagram verfolgen.

Ich informiere dich 1 x monatlich über die neuesten Beiträge, versuche dich zu inspirieren, verrate Geheimtipps und bringe dir ein kleines Stück (meiner) Heimat näher! Außerdem informiere ich dich in meinem Newsletter über die neuesten Aktionen und Gewinnspiele. Melde dich hier an!

Viele Grüße aus Regensburg,

Unterschrift